• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

40 Jahre „lüttjer Bürgermeister“

13.09.2018

Neuenkruge Er war erst wenige Jahre Einwohner in Neuenkruge, da wurde Dieter Cordemann auf der Einwohnerversammlung zum Bezirksvorsteher ernannt. Das Amt hat er nun seit ganzen 40 Jahren inne. Nun bekam der „lüttje Bürgermeister“ von Wiefelstedes hauptamtlichem Bürgermeister Jörg Pieper die Ehrenurkunde überreicht.

Verbindung zum Rathaus

Eine kurze und bürgerfreundliche Verbindung zwischen Einwohnern und Rathaus bzw. zur Verwaltung – das übernehmen die 20 Bezirksvorsteher in der Gemeinde Wiefelstede.

Für ihre Arbeit bekommen die Bezirksvorsteher kein Gehalt – die Aufgabe ist ehrenamtlich – aber eine Aufwandsentschädigung.

Wer der jeweilige Bezirksvorsteher ist, kann man im Internet nachlesen unter

   

   www.wiefelstede.de

Schon seit vier Jahrzehnten führt Cordemann das Ehrenamt aus – ans Aufhören denkt der 73-Jährige (noch) nicht. 1972 sei er mit seiner Frau von Oldenburg weggezogen, wollte gerne wieder aufs Land. „Ich kam gut mit den Leuten zurecht“, erinnert er sich. Damals wie heute will er die Gemeinschaft im Ort zusammenhalten. Das gelingt auch mit dem Ortsbürgerverein Neuenkruge und Umgebung, den Dieter Cordemann mitbegründet hat. Als er anfing, gehörte unter anderem noch die Viehzählung zu den Aufgaben eines Bezirksvorstehers. Ohnehin, man wusste eigentlich über fast alles Bescheid und kannte auch jeden im Ort. Heute sei das etwas anders, meint Cordemann. Neuenkruge sei eben im Wandel, viele junge Leute zöge es aufs Land. In den 80er Jahren berief er Frauen in den Wahlvorstand – das gab ordentlich Aufruhr, meint Cordemann. Auch seine Frau Klara erinnert sich gut daran. Die Verteilung von Wahlkarten ist heute noch eine der Aufgaben. Außerdem dokumentiert ein Bezirksvorsteher Schäden an Straßen oder wird von Anwohnern vor Ort auf Probleme angesprochen.

Für die Verwaltung seien die Bezirksvorsteher wichtig, erklärt Bürgermeister Jörg Pieper. Denn sie wissen, wer Ansprechpartner im Rathaus ist. Dieter Cordemann ist aktuell für rund 100 Haushalte zuständig, das sind etwa 360 Einwohner.

Tonia Hysky
Redakteurin
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2154

Weitere Nachrichten:

Ortsbürgerverein Neuenkruge

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.