• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

Rolfes: „Hier wird Optimales geleistet“

16.01.2007

SPOHLE Auch die hervorragende Jugendarbeit in den Vereinen war Thema der Grußworte. Landrat Jörg Bensberg versprach seitens des Kreises, die Sportförderung bei den Schützen fortzusetzen.

Von renate Dierks SPOHLE - Zahlreiche Ehrengäste und Abordnungen aus Ammerländer Schützenvereinen begrüßte Präsident Ewald Schmidt bei der diesjährigen Delegiertentagung des Ammerländer Schützenbundes im Spohler Krug. „Der Stellenwert des Schützenwesens ist im Ammerland sehr hoch. Wir müssen nur die Bevölkerung auch zukünftig noch mehr zum Besuch der Schützenfeste motivieren“, sagt Schmidt.

Insgesamt waren 36 der im Ammerländer Schützenbund organisierten 37 Vereine erschienen. Besonders begrüßte Ewald Schmidt auch den Ehrenpäsidenten des Ammerländer Schützenbundes, Heinz zu Jührden, den Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Thomas Kossendey aus Edewecht, Landrat Jörg Bensberg, den CDU-Landtagsabgeordneten Jens Nacke aus Wiefelstede sowie Bürgermeister bzw. Stellvertreter der Ammerland-Gemeinden.

In Grußworten wurden vor allem der große, ehrenamtliche Einsatz und die hervorragende Jugendarbeit in den Vereinen gewürdigt. „Der Einmarsch der Schützenköniginnen und -könige ist für mich immer der Höhepunkt dieser Veranstaltung. Es wird damit Flagge gezeigt, wenn es um die Pflege des Brauchtums geht“, bemerkte auch Jörg Bensberg. Der Landrat würdigte weiter das große ehrenamtliche Engagement in Interesse der Gemeinschaft in den Vereinen.

„Ich bin auch auf die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis sehr stolz. Wir werden im Jahr 2007 die Sportförderung auch bei den Schützen weiter fortsetzen“, versprach Bensberg weiter. Der Landrat wurde im Anschluss von Josef Rolfes, dem Präsidenten des Oldenburger Schützenbundes, mit der Goldenen Ehrennadel dieses Verbandes ausgezeichnet. Rolfes lobte ebenfalls die gute Zusammenarbeit der Vereine im Ammerland: „Hier wird Optimales für das Schützenwesen geleistet“.

Besonders geehrt wurde Friedrich Lüttmann, Jahrgang 1921, aus Aschhausen. Seit 70 Jahren ist er nicht nur Mitglied im Deutschen Schützenbund, sondern auch im Schützenverein Aschhausen. Gleichzeitig wurden zahlreiche weitere Mitglieder aus den anwesenden Vereinen für ihren ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet (siehe nebenstehenden Infokasten).

Hans Lohmüller vom Schützenverein Rostrup wurde im Rahmen der Delgiertentagung zum Ehrenmitglied des Ammerländer Schützenbundes ernannt: Er ist fünfzig Jahre in seinem Verein als Hauptsportleiter tätig. Außerdem ist er seit vierzig Jahren stellvertretender Sportleiter im Schützenkreis Bad Zwischenahn.

Auszeichnungen

Für ihren ehrenamtlichen Einsatz erhielten durch den Kreissportbund Ammerland folgende Schützen die Silberne Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen: Irmtraut Gerdes (Schützenverein Metjendorf), Christoph Elbing und Egon van Rüschen (Augustfehn II), Peter Wiechmann (Wiefelstede).

Die Goldene Ehrennadel des Landessportbundes erhielten: Renate Bruns (Aschhausen) und Anni Pophanken (Wildenloh).

Die Goldene Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes erhielten: Landrat Jörg Bensberg, Rudolf Kruse (Halsbek), Hans-Wilhelm Albert (Edewecht), Christian Trocha und Alfred Fürste (Augustfehn-Bokel), Manfred Fichtner (Friedrichsfehn), Gerold Eiting (Aschhausen), Andreas von der Kaus und Holger Pophanken (Wildenloh), Gerold Hinrichs (Delfshausen), Heinz Bick (Rostrup), Uwe Schütte und Heins Bruns (Metjendorf), Gerold Kahle, Karl-Heinz Brunßen und Waltraud Folkerts (Jeddeloh I), Egon Scholz (Gristede) und Fritz Büntemeyer (Wiefelstede).

Die Goldene Ehrennadel des Nordwestdeutschen Schützenbundes erhielten: Rainer Fürste (Augustfehn-Bokel), Margarethe Lüttmann (Aschhausen), Karl-Heinz Pfützenreuter (Rastede), Gunda Madey und Rolf Deeken (Husbäke), Gerda Scholz (Gristede) und Hans-Gerd Haake (Neusüdende).

Den Ehrenbrief des Oldenburger Schützenbundes erhielt Egon Düser (Rastede).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.