• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

„Wichtig für die Gesellschaft“

08.12.2014

Wiefelstede „Das Ammerland kann stolz darauf sein, auf ein vielfältiges bürgerliches Engagement zurückgreifen zu können.“ Was Markus Berg vom CDU-Stadtverband Westerstede am Freitagabend im Rahmen des „Tages des Ehrenamtes“ der CDU Ammerland im „Hof Kleiberg“ in Wiefelstede während seiner Laudatio auf einen zu ehrenden Ehrenamtlichen beschrieb, zog sich an diesem Abend wie ein roter Faden durch die Veranstaltung.

Bereits zum 17. Mal hatte der Kreisverband unter seinem Vorsitzenden Jens Nacke zu diesem besonderen Tag eingeladen. „Damit soll den ehrenamtlich Tätigen eine besondere Wertschätzung entgegengebracht werden“, erklärte der Vorsitzende. Dabei ist die Auswahl der zu ehrenden Personen von den jeweiligen Gemeindeverbänden der CDU nicht von einer Parteizugehörigkeit abhängig.

So wurde am Freitagabend unter anderem auch die Jugendfeuerwehr Friedrichsfehn für ihre Bereitschaft, sich sozial zu engagieren, ausgezeichnet. Insgesamt durften sich neun Personen und Institutionen über eine Ehrung mit Urkunde und Präsent freuen. Weitere Preisträger waren Amira Racho aus Westerstede für ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit, Klaus Meyer-Olden aus Rastede für seine Mitarbeit in verschiedenen gemeinnützigen Vereinen, Günter Reuter aus Portsloge für seine über 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Boßelerverein Portsloge und auch Peter zu Jeddeloh aus Aschhausen, der sich im Schützenwesen ehrenamtlich betätigt.

Über eine Auszeichnung durfte sich auch Kirsten Radtke freuen, die sich in Metjendorf vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert. Manfred Schmidt als 1. Vorsitzender des Orchesters Bad Zwischenahn wurde ebenso geehrt wie Helmut Dierks aus Torsholt, der sich um das dortige Chorwesen verdient gemacht hat. Sonja Niemeier aus Wiefelstede wurde für ihre Arbeit im Kinder- und Jugendbereich ausgezeichnet.

„Das Ehrenamt ist wichtig für den Erhalt der Gesellschaft. Es entspricht auch den Vorstellungen des Staates, sich nicht immer nur auf den Staat zu verlassen, sondern auch selbst initiativ zu werden,“ machte Nacke deutlich. Welche Bereiche mit ehrenamtlicher Arbeit abgedeckt werden und dass diese nicht immer ganz einfach zu bewältigen sind, machte Kea Freymuth, stellvertretende Leiterin des Hospizes Ammerland, in ihrem Festvortrag deutlich. Ohne das ehrenamtliche Engagement würde es aber auch bestimmte Angebote nicht geben können.

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der CDU überreichte Bernd Kossendey, Vorsitzender des Gemeindeverbandes Wiefelstede, dem Landtagsabgeordneten Jens Nacke schließlich die bronzene Ehrennadel der CDU-Bundespartei. Musikalisch hatte der Kinderchor „Notenkleckse“ des Wiefelsteder Vereins „Colourful Voices“ die Gäste unterhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.