Wiefelstede - Der Sänger und Entertainer Alphonso Williams aus Borbeck (Kreis Ammerland) ist am Samstag im Alter von 57 Jahren gestorben. Das bestätigte die Familie auf der Instagram-Seite des Sängers.

„Uns fehlen die Worte... Wir können nicht beschreiben was wir gerade fühlen und hoffen immer noch, dass wir nur träumen... Am 12. Oktober gewann der Krebs den Kampf gegen unseren geliebten Vater/ Ehemann Alphonso.Zutiefst sind unsere Herzen getroffen und emotional am Boden.“, heißt es dort.

Lade ...

Erst am Freitag hatte seine Familie in einem Post auf der sozialen Plattform Facebook erklärt, dass Williams bereits seit Wochen im Krankenhaus sei. Medienberichten zufolge litt der beliebte Sänger an Prostata-Krebs und absolvierte gerade eine Chemotherapie.

Horst Klemmer von der Oldenburger Miss Germany Cooperation, der Williams immer wieder für Auftritte gebucht hat, bestätigte den Tod des Sängers gegenüber der Nordwest-Zeitung. Er habe eine Nachricht von Williams Frau Manuela erhalten, dass er eingeschlafen sei. „Mitte Mai war er noch bei der Miss 50 Plus Norddeutschland und ist dort aufgetreten“, so Klemmer. Danach habe er ihn nicht mehr persönlich gesehen. „Es ist sehr traurig. Alphonso war ein feiner und lieber Mensch – er war ein Kerl voller Leben und hat überall Freude versprüht.“

Bereits Anfang dieses Jahres ging es dem Sänger plötzlich so schlecht, dass er notoperiert werden musste. Diagnose damals: Niereninsuffizienz. Nach Monaten der Genesung meldete sich der Sänger Ende April bei Facebook mit den Worten „I’m back“ (Ich bin zurück) und versprach, nun Vollgas zu geben. Es folgten unter anderem Fernsehauftritte, eine Reise in die USA und die Veröffentlichung seiner Single „Thanks for sending Love“.

Mitte August musste Alphonso Williams dann einen Auftritt beim Stadtfest Nordenham und bei der Zwischenahner Woche absagen. „Leider kann Herr Williams nicht kommen, weil er plötzlich ins Krankenhaus musste und dort noch ein paar Tage bleiben muss“, sagte damals Bookingmanager Rainer Jablonski.