• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Alle Erwartungen übertroffen

28.11.2014

Wildeshausen Auf dem Tisch stehen riesige Kartonstapel mit Schuhen, Jacken und Spielsachen. Vor der Tür des Güterschuppens am Wildeshauser Bahnhof parken mehrere Autos – darunter auch eines der Wildeshauser Tafel. Vorsitzender Peter Krönung lädt gerade einen Sack mit Winterklamotten aus. „Die sind von unseren ehrenamtlichen Helfern“, sagt er. Die Spenden sollen notleidenden Flüchtlingen im Irak zugutekommen, denn im Kriegsgebiet steht der Winter bevor, was die dramatische Lage der geflüchteten und vertriebenen Kurden und Jesiden weiter verschärft. Zu der Spende aufgerufen hatten jesidisch-kurdische Bürger. Unterstützt werden sie von der CDU. Bisher sei die Resonanz überwältigend.

„Wir haben nicht damit gerechnet, dass es so viele Spenden werden. Daher hat Frank Stöver mehr Platz im Güterschuppen freigeräumt, damit wir genügend Fläche haben“, sagt Helferin Dalal Namo. Gemeinsam mit Jilan Namo und Firaz Ibrahim sortiert sie die Kleidungsstücke und Spielsachen – eine zeitaufwendige Arbeit. „Wir müssen genau trennen, hier kommen Spielsachen rein, dort nur Damenjacken und in einen anderen Karton Schuhe“, sagt Jilan Namo. Während die jungen Frauen noch sortieren, verklebt Ibrahim einen Karton und stellt ihn auf den Stapel zu den anderen.

Später folgen noch Beschriftungen in Deutsch und Arabisch, „damit auch die Empfänger wissen, was im Karton ist“, sagt Dalal Namo. Noch nicht geklärt ist bislang der Transport in den Irak. „Astrid Grotelüschen hat sich eingeklinkt und arbeitet mit der CDU-Fraktion an einer Lösung“, berichtet CDU-Ratsherr Bernhard Block. Wichtig sei, „dass die Leute wissen, dass die Sachen auch wirklich bei den Bedürftigen ankommen und keine krummen Geschäfte mit den Spenden gemacht werden“, sagt er.

Was nicht nur Block überrascht hat: „Wir haben fast nur neuwertige Sachen erhalten, zum Teil sogar Pelzmäntel“, sagt er. Zwar sei es eine Voraussetzung gewesen, keine dreckigen oder abgenutzten Sachen herzubringen, doch „damit haben wir nicht gerechnet“.

Da mittlerweile so viele Spenden abgeliefert worden sind, überlegen die Organisatoren, die Spendenaktion am Sonntag zu beenden, um in Ruhe sortieren zu können. Eigentlich war auch die kommende Woche noch für die Spendenannahme vorgesehen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Weitere Nachrichten:

Wildeshauser Tafel | CDU | Güterschuppen