• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Das große Reinfeiern ins 613. Gilde-Jahr

17.05.2016

Wildeshausen Der Countdown an der Gildeuhr in der Innenstadt ist mittlerweile die inoffizielle Eröffnung des Wildeshauser Gildefestes. Zumindest für die jungen Leute. Diesmal aber mischten sich auch einige Offiziere in die Menge.

So nahm Oberst Ernst Frost direkt an der Gildeuhr das Bad in der Menge und genoss sichtlich die Beifallsrufe nach dem Herunterzählen der letzten zehn Sekunden bis zum Beginn der fünften Jahreszeit in der Kreisstadt.

Doch auch ohne Gildeobrigkeit feierte das Jungvolk. Mit dabei waren auch viele Gildeclubs, die bereits am Nachmittag den Gilde-Cup im Krandelstadion als buntes Fußballturnier ausgetragen hatten.

Allerdings gab es auch diesmal wieder Ärger, da einige Besucher Bengalisches Feuer abbrannten. Gleichwohl fielen sich um Mitternacht Hunderte in die Arme. Nur eines fiel auf: Das Wildeshausen-Lied stimmte diesmal niemand an. Es fehlte ein Stimmungsmacher an der Uhr, der den Anfang machte. In den Vorjahren hatte noch Patrick Wendler das Gilde-Volk gekonnt in Stimmung versetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.