• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

GILDEFEST: Fabian schießt den Papagoy ab

23.05.2005

WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN - Diesen Tag wird Fabian Kemper nicht so schnell vergessen. Nicht nur, dass er am Sonnabend seinen 14. Geburtstag feierte, er ist außerdem der neue Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde und löst damit Tobias Müller ab. Zielsicher holte Fabian um 18.31 Uhr im Krandel mit der Armbrust den Papagoy von der Stange und riss fast im selben Augenblick die Arme in Siegerpose nach oben.

Vater Udo, Gefreiter in der Wache, konnte es gar nicht fassen. Vor Tränen gerührt, griff er umgehend zum Handy und rief seine Frau Elke an: „Fabian ist König“, schrie er immer wieder ins Telefon. Dann schloss er seinen Sohn in die Arme. Anschließend durfte Udo die Sänfte tragen, mit der König Fabian zur Proklamation gebracht wurde. Die jubelnden Zuschauer riefen immer wieder: „Kemper Fabian Schalalalala!“

Nachdem der General der Gilde, Bürgermeister Franz Duin, Fabian den Königsorden verliehen und der ganze Festplatz ein kleines Geburtstagsständchen angestimmt hatte, führte Fabian mit Königin Nadja Eils an der Seite den Festumzug zurück in die Stadt an. Duin betonte, dass es das besondere Anliegen der Gilde ist, auch dem Nachwuchs ein schönes und großes Fest auszurichten. Gerade noch rechtzeitig habe das Wetter „die Kurve gekriegt“, so dass die Kinder bei einmaligen Bedingungen feiern konnten, freute sich der General. Aber auch darüber, dass auch das Gildefest der Kinder die Besucher in Scharen auf den Krandel lockte.

Fabian Kemper nahm zum vierten Mal am Königsschießen teil. 2002 wurde er bereits Vizekönig. Er besucht die achte Klasse der Realschule Wildeshausen. Und da wird heute einiges Los sein, wenn der neue Kinderkönig der Gilde kommt.

Fabian hatte sich beim Schießen gegen 41 Konkurrenten durchgesetzt. In fünf Gruppen waren die Schützen angetreten. Vizekönige wurden Dennis Schröder, Jannik Sartor, Marvin Röper und Philipp Röper. Spannend war es für Jannik Sartor geworden. Er musste sich ein Umschießen mit Simon Dietz liefern, nachdem beide gleichzeitig den Papagoy getroffen hatten.

Die Armbrüste der Schützen immer schussbereit zu halten war die Aufgabe eines besonderen Trios: den drei früheren Kinderkönigen Detlef Harms (1970), Arne Tschöpe (1984) und Frank Leibscher (1992). Die Oberaufsicht über den Reparaturdienst hatte Waffenmeister und Schützenbote der Gilde, Gerd Tschöpe.

{ID}

7517805

{NAME}

KINDERKÖNIG

{LEVEL NAME}

NWZ/LANDKREIS/.2

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.