• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Grinsende Schafe und rosa Schoko-Hüllen

27.03.2012

WILDESHAUSEN Blumen­gestecke in einer alten Suppenterrine, dekorative rosa Hüllen für die Tafel Schokolade oder grinsende Schafköpfe aus Holz: Beim traditionellen Osterbasar am Sonntag im „Kulturtreff“ am Kreisaltenheim war erneut Vielfalt angesagt. Die dunkle Jahreszeit hatten viele Gruppen genutzt, um eifrig zu basteln. Bei herrlichem Frühlingswetter nutzten viele Besucher die Gunst der Stunde, um österlichen Schmuck zu erwerben. Ein Teilerlös kommt erneut dem Förderverein zugute, wie Einrichtungsleiterin Susanne Beckmann erläuterte.

Erneut hatten Elisabeth Syben und Anita Ross einen Stand aufgebaut. „Ich setze ganz auf die Schönheiten der Natur“, sagte Syben unter Hinweis auf die Blumengestecke. Abermals vertreten war auch die Kreativgruppe der Evangelischen Kirchengemeinde Dötlingen. Tischdeko, Konfirmationskarten und wundervolle Gestecke hatten Thea Möhlmann, Heike Metzig, Waltraud Früchtenicht, Gaby Hader, Helga Backhus, Irma Wachtendorf und Irmgard Wessels mitgebracht. „Trendfarbe ist in diesem Jahr Lila“, so Wessels unter Hinweis auf ein großes Osterei. Ute und Detlev Horst hatten Österliches aus Holz gebastelt, darunter Hasenköpfe auf Holzscheiben oder filigran ausgeschnittene Schmetterlinge. Ein üppiges Büfett mit Kaffee und Kuchen boten Küchenleiterin Imke Heine und ihr Team im Aufenthaltsraum des Kreisaltenheims an.

Derweil wies Pflegedienstleiterin Susanne Jäschke auf die außerordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins „Kulturtreff am Kreisaltenheim“ am Donnerstag, 19. April, hin. Dort sollen der langjährige Vorsitzende Manfred Hamann und seine Ehefrau Jutta verabschiedet werden. Inzwischen gebe es einen Kandidaten für das Amt des Vorsitzenden, sagte Jäschke, die im Februar zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Kassenführerin bleibt Linda Vietor, Schriftführerin Nina Giese. Als Beisitzer wurden Sabine Erdmann-Ebbecke, Antje Paries-Theile und Holger Fichtner gewählt.

Der Verein habe sich auf einen einheitlichen Mietpreis für den „Kulturtreff“ geeinigt. Er liege nun bei 80 Euro, so Jäschke. Vor allem für Familienfeiern werde der Raum oft genutzt. Sogar Silvester sei bereits vergeben. Kürzlich führte die Kohltour der Polizei zum „Kulturtreff“. Mietinteressenten melden sich bei Susanne Jäschke im Kreisaltenheim unter Telefon  04431/2441.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.