• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Vordenker Der Partei
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Routiniers souverän am Lenkrad

05.05.2017

Wildeshausen /Landkreis In Sekundenschnelle stoppt der Wagen. „So ein Bremsmanöver kann man im Alltag auf der Straße nicht üben“, sagt Peter Kracke, nachdem sein Auto steht. Seit mehr als 50 Jahren fährt der Wildeshauser unfallfrei. Trotzdem gehört er am Donnerstag zu den ersten zwölf Teilnehmern des Projekts „Fit im Auto“.

Seniorenprojekt „Fit im Auto“

Das Fahrtraining der Verkehrswacht allen Autofahrern ab 65 Jahren die Möglichkeit, das eigene Können hinterm Steuer praktisch zu testen und gemeinsam mit Experten zu hinterfragen. Es gibt Wissenswertes zu technischen Neuerungen, Rangieren auf dem Übungsplatz und ein begleitetes Fahren im öffentlichen Raum.

Weitere Termine sind am kommenden Donnerstag, 11. Mai, auf dem Atlas Airfield, Otto-Lilienthal-Straße 23 in Ganderkesee, sowie am 14. Juni, 26. Juli, 4. September und am 25. Oktober. Beginn ist jeweils um 8 Uhr. Der Kursus dauert etwa 4,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen begrenzt.

Anmeldungen erfolgen über die regioVHS unter Telefon   04222/44-444 oder anmeldung@regiovhs.de. Die Gebühr beträgt 30 Euro.

Die Verkehrswacht für den Landkreis Oldenburg hat in Zusammenarbeit mit dem Landkreis, dem Polizeikommissariat Wildeshausen und Fahrlehrern das Projekt auf dem Wildeshauser Krandel-Parkplatz gestartet. Unterstützung gab es es von der Schützengilde, die den Unterrichtsraum zur Verfügung stellte. Das neue Fahrtraining bietet allen ab 65 Jahren die Möglichkeit, das eigene Können hinterm Steuer praktisch zu testen und gemeinsam mit den Experten zu hinterfragen, erklärt Peter Wildbredt, Geschäftsführer der Verkehrswacht. „Wir wollen die Mobilität der Menschen erhalten.“

Die Teilnehmer werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine nimmt auf dem Übungsplatz an Brems- und Slalomübungen teil. Auf engstem Raum muss rangiert werden. Die zweite Gruppe begibt sich mit zwei Autos und den Fahrlehrern Michael Wolf und Erik Weißbrodt auf den Beifahrersitzen in den realen Straßenverkehr. Die Passagiere beobachten den Fahrer und besprechen die Verkehrssituationen. Nach der Pause wird getauscht.

Die Erwartungen der Teilnehmer werden vollauf erfüllt. „Ich habe viel Neues kennengelernt“, sagt Rolf Klostermann, der seit 60 Jahren unfallfrei fährt. Werner Brakmann kann knifflige Situationen mit Radfahrern nun besser einschätzen. Ähnlich sieht es Dr. Reinhold Schütte: Bei Fahrradstraßen mit dem Zusatzschild „Anlieger frei“ gebe es eine geänderte Vorfahrtsregelung. Das sei nicht jedem Autofahrer bewusst.

Auch Landrat Carsten Harings, der den Start des Fahrtrainings im Krandel besucht, zeigt sich angetan: „Gerade im Straßenverkehr ist es wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben.“ Erst kürzlich habe er eine Vollbremsung auf der Autobahn erlebt. Christel Zießler, neue Vorsitzende der Kreisverkehrswacht, warnt davor, immer auf die älteren Autofahrer zu zeigen. Trotz Verbots würden junge Menschen oft zum Handy greifen, wenn sie am Steuer sitzen. Da sei mehr Disziplin nötig.

Alles Aktuelle für Senioren im Nordwesten lesen Sie in unserem Senioren-Spezial.

Video

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.