• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

„Schülern politischen Hintergrund geben“

12.01.2013

Wildeshausen Jugendliche gehen zur Wahlurne – Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen in Wildeshausen (BBS) nehmen in der kommenden Woche an der vom Kultusministerium und dem Niedersächsischen Landtag unterstützten „Juniorwahl“ teil.

Insgesamt sechs 10. und 11. Klassen geben zwischen Montag und Freitag in einem „Wahlzimmer“ der BBS ihre Erst- und Zweitstimme ab.

Ins Rollen brachte Politiklehrerin Barbara Assmann-Meivers die „Jugendwahl“ in der BBS. Zusammen mit ihrem Kollegen Carl Schnurr und organisierte sie das ambitionierte Projekt.

„Die Vorbereitungen laufen schon lange. Anfang Dezember haben wir im Unterricht angefangen, Strukturen und Sitzverteilungen im Landtag durchzunehmen“, erklärte Assmann-Meivers. „Zudem haben wir Plakate erstellt, uns im Internet über Inhalte informiert und die Grundlage geschaffen, damit die Jugendlichen in der nächsten Woche vorbereitet wählen können,“ sagte sie weiter.

Schulleiter Gerhard Albers ergänzte: „Wir haben großen Aufwand betrieben. Es hat sich gelohnt. Mit der Juniorwahl geben wir den zukünftigen Wählern den notwendigen politischen Hintergrund.“

Martina Bernasko und Ralf Freitag von der Krankenkasse AOK (Regionaldirektion Oldenburg) überreichten am Freitagvormittag 250 Euro, damit die Wahlmaterialien finanziert werden können. Freitag findet es wichtig, der „Politikverdrossenheit“ unter den Jugendlichen entgegenzuwirken. „Wir möchten ein politisches Bewusstsein schaffen.“

Die Schülerinnen und Schüler fanden löbliche Worte für die „Juniorwahl“. Sinar, 17 Jahre, sagte: „Wir werden auf die Zukunft ansprechend vorbereitet. Vorher hat man sich nicht viele Gedanken gemacht. Durch das Votum lernen wir die Parteien besser kennen.“

Alexa (17) fand es „gut, dass wir in die Politik mit eingebunden werden. Mithilfe der gebastelten Wahlplakate sehen wir, was die Parteien bewegen möchten.“

Pünktlich am Wahlsonntag, 18 Uhr, werden die Ergebnisse im Internet veröffentlich. Dann können die Schüler sehen, ob ihre Stimmen der offiziellen Wahl ähneln oder ein komplett anderes Ergebnis zustande gekommen ist.->->

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Termine/Meine Woche
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2017
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.