• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Besichtigung: SPD für Investitionen auf dem Friedhof

29.08.2014

Wildeshausen Die kommunalpolitische Sommerradtour der SPD führte diesmal auf den Wildeshauser Friedhof. Dort traf man den künftigen Bürgermeister Jens Kuraschinski und den für den Friedhof zuständigen Mitarbeiter Heiko Wittrock.

Grund für den Besuch waren Hinweise von Bürgern über freie Flächen zwischen Gräbern und den Zustand einiger Wege auf dem alten Friedhofteil.

Wittrock erläuterte, dass der Hauptweg von der Kapelle zu den Gräbern Ende 1950 mit einer Teerschicht versehen worden war. Die müsse nun dringend erneuert werden. Auch könnten einige Wege gepflastert werden.

Die Frage, warum es so viele Lücken zwischen den Gräbern auf dem alten Teil des Friedhofes gibt, konnte folgendermaßen erklärt werden: Es gibt inzwischen viele Arten, die Menschen in Wildeshausen zu bestatten.

Durch die Möglichkeit der Urnenbeisetzung wird nicht mehr so viel Platz benötigt und große Familiengräber werden verkleinert.

Zudem wird der neue Friedhof, der 1999 angelegt wurde und auf der anderen Seite des Lehmkuhlenweges liegt, auch gern genutzt.

Deshalb werden nicht mehr benötigte Flächen teilweise angepflanzt und weitere Wege als Durchgänge zwischen den Gräbern angelegt.

Auch die Friedhofskapelle, die seit 1962 für Trauerfeiern genutzt wird, wurde besichtigt. Hier sprach sich die SPD für eine Neugestaltung des Innenraums aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.