• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Tausende feiern mit Wildeshauser Gilde

10.06.2014

Wildeshausen In Wildeshausen ist am Pfingstwochenende das 611. Gildefest feierlich eröffnet worden. Mehrere Tausend Menschen verfolgten auf der Burgwiese den traditionellen Zapfenstreich.

Haupttag ist der heutige Dienstag. Bis zu 3000 Männer werden im schwarzen Anzug und mit Zylinder nachmittags ab 15 Uhr aus der Kreisstadt ausmarschieren. Begleitet werden sie von Spielmannszügen und Musikkapellen in teilweise historischen Uniformen und vom Offizierskorps. Am frühen Abend wird dann beim Schießen auf den „Papagoy“ der neue König ermittelt. Gegen Mitternacht der neue Schaffer vorgestellt.

Die meisten Geschäfte haben an diesem Tag geschlossen. Die ganze Stadt ist am Gilde-Haupttag auf den Beinen. Durch den Ort patrouilliert Wachkompanie, Trommlergruppen, Fanfarenzüge.

Am Sonnabend feierten bereits mehrere Tausend Menschen in der Stadt und Deutschlands größtem Festzelt. Dort sorgte u.a. Mickie Krause für Stimmung.

Nach dieser sogenannten Vorfestfeier folgte am Sonntagabend die offizielle Eröffnung des ältesten Volksfestes im Nordwesten. Musikkorps und Showbands aus Deutschland und Holland spielten auf der Burgwiese vor mehreren tausend Besuchern. Anschließend folgte ein großer Zapfenstreich und ein Feuerwerk.

Die Feierlichkeiten gehen noch bis zum kommenden Sonnabend und enden mit dem Kinderschützenfest.


     www.nwzonline.de/gildefest 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Jasper Rittner
Redaktionsleitung
Redaktion Westerstede/Oldenburg
Tel:
04488 9988 2601

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.