• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Um Mitternacht erklingt Wildeshauser Lied

14.06.2011

WILDESHAUSEN Es dauerte noch 20 Minuten, ehe die Zeiger der Gildeuhr in der Wildeshauser Innenstadt mit Beginn des Pfingstsonntags endlich die „fünfte Jahreszeit“ in der Kreisstadt offiziell einläuten sollten. Noch stand unter der Uhr die „Eins“ im rückwärts laufenden Zählwerk der Uhr. Als um Mitternacht aus der Eins eine Null wurde, war der Jubel kaum noch zu überbieten.

Der „Flashmob“ tobte, wie es Neudeutsch heißt. Unter dem Begriff wird ein kurzer, spontaner Menschenauflauf auf öffentlichen Plätzen bezeichnet, bei denen ungewöhnliche Dinge getan werden.

Patrick Wendler, am Nachmittag noch Turnierleiter beim sechsten Gilde-Cup der Pfingstclub-Fußballmannschaften im Krandel, avancierte erneut zum Stimmungsmacher. Das Wildeshauser Lied ertönte aus vielen Kehlen. Dabei hatten einige allerdings schon Probleme mit der Artikulation, andere vergaßen leider die Grundregeln guten Benehmens. Aber ein Großteil genoss schlicht den großen Augenblick.

Ein Durchkommen gab es in diesem Moment nicht mehr auf der Pfingstmeile. Bengalische Feuer hüllten die johlende Masse mit gespenstischem roten Licht ein. Ein Augenblick der Freude, getragen von meist Jugendlichen, die auf diesem Moment gewartet haben und damit auch auf ein Stück Tradition der Gilde. Im Festzelt und den Kneipen der Wildeshauser Innenstadt wurde lange gefeiert.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.