• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

„Unrechtsbewusstsein ist nicht sehr groß“

31.08.2007

WILDESHAUSEN Weit muss man nicht in den Wald an der Lärchenstraße im Wohngebiet Spascher Sand hineingehen. Die beiden Männer finden schnell, was sie suchen. Auf einem großen Haufen Gartenabfälle liegt hier noch ganz frischer Baumschnitt. „Das ist gerade erst hier abgeladen worden“, ärgert sich Andreas Wieting, Kommissar der Polizei Wildeshausen.

Zusammen mit Revierleiter Karl-Heinz Frese vom Forstamt Ahlhorn kontrolliert er den Waldrand nach illegal abgeladenen Gartenabfällen. „Alle zwei Meter sieht man hier irgendwo einen Haufen liegen. Manchmal stapeln sich die Zweige meterhoch“, berichtet Frese, „und das fängt immer klein an. Einer wirft was hin, ein anderer ein bisschen mehr, und schnell hat man eine kleine Mülldeponie im Wald“. Am schlimmsten sei der einfach in den Wald gekippte Rasenschnitt. „Der fängt an zu gammeln, es wird Ungeziefer angezogen und wachsen tut an der Stelle so schnell nichts mehr. Die Leute denken, Gartenabfälle sind ja was Natürliches, das macht der Natur nichts, aber das stimmt nicht“, erzählt Wieting, der bei der Polizei auch Umweltsachbearbeiter ist. „Illegal entsorgte Abfälle sind eindeutig eine Ordnungswidrigkeit. Wir verfolgen das, der Täter kann mit einem Bußgeld rechnen und muss den Abtransport bezahlen“, betonte er. Die Abfälle aus dem Garten müssten auf dem eigenen Grundstück oder einer

offiziellen Verwertungsanlage entsorgt werden.

Auch die Anwohner der Lärchenstraße ärgern sich über die Unordnung im Wald. „Da kommt immer mal was dazu, die Leute laden das aber so heimlich ab, dass ich nie was bemerke“, erzählt Marianne Mohmeyer, die gleich gegenüber des Waldrandes wohnt. „Wir haben sogar schon einmal selber dort aufgeräumt.“ Karl-Heinz Frese wünscht sich eine eigene Initiative der Anwohner. „Ich kann den Wald ja nicht ständig bewachen“, erklärt er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.