• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Schützenfest: Wieder eine Königin auf dem Thron in Lüerte

28.06.2016

Lüerte Das Abholen der scheidenden Schützenkönigin des Schützenvereins Lüerte-Holzhausen, Linda Brengelmann, fiel am Sonnabend buchstäblich ins Wasser. Die Regenmassen sorgten dafür, dass der Plan B aus der Schublade geholt werden musste. Angetreten wurde auf dem Gelände am Schießstand unter der großen Ehrenpforte.

Als am Abend die neuen Königshäuser durch den Vorsitzenden Dirk Depken ausgerufen werden konnten, geriet das Wetter wieder zur Nebensache.

Auch in diesem Jahr nimmt eine Königin auf dem Thron Platz. 27 Ringe reichten Stefanie Jütting, um neue Majestät des Schützenvereins Lüerte-Holzhausen zu werden. 1. Adjutant ist Holger Siemer mit 26 Ringen und 2. Adjutantin Elke Dehn mit 21 Ringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Zepter im Jugendkönigshaus schwingt Clara Meyer-Nikolaus. Mit 48 Ringen ließ sie der Konkurrenz keine Chance. Als 1. Adjutantin konnte Janine Gehlenborg (46 Ringe) ausgerufen werden. 2. Adjutant wurde Pascal Gehlenborg (29).

Florian Bartezko heißt die neue Kindermajestät (28 Ringe). Henryk Siemer wurde mit 21 Ringen 1. Adjutant, Hanna Marchewa 2. Adjutantin mit 20 Ringen.

Als Einzelsieger ausgerufen wurden Jette Stöver vom SV Bühren mit 45 Ringen im Rikaschießen, Anna Leberecht vom SV Dötlingen mit 50 Ringen beim Schießen der Jugend und Rolf Gardeler vom SV Huntlosen, 40 Ringe, im Nachsatzschießen.

Im Nachsatzpokalschießen gewann der Schützenverein Brettorf mit 155 Ringen (Stechen 39) vor dem SV Huntlosen (153/37) sowie der Schieß- und Soldatenkameradschaft Harpstedt (153/36).

Im Pokalschießen ging der Wanderpokal an die Brettorfer Schützen (194), beim Rika-Preisgeld-Wettbewerb gewann der SV Bühren (114). Und den Jugendgeldpreis nahm die Neerstedter Schützenjugend (142/10) als Gewinner vor dem SV Dötlingen (142/8) entgegen.

Die Preise zum Pokalschießen wurden am Sonntagnachmittag vergeben. Im Anschluss an die Auszeichnung stand der Ausklang des Lüerter Schützenfestes mit einem gemütlichen Beisammensein an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.