• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Gerd Aring leitet Geschicke der Tafel

18.02.2019

Wildeshausen /Ahlhorn Gerd Aring ist der neue Vorsitzende der Wildeshauser Tafel. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende tritt die Nachfolge von Peter Krönung an, der nach acht Jahren nicht wieder kandidierte. Der einstimmig gewählte neue Vorsitzende dankte seinem Amtsvorgänger bei der Mitgliederversammlung im Hotel Gut Altona für sein großes Engagement: „Du bist beliebt, hast ein tolles Netzwerk aufgebaut und die Tafel vorangebracht.“

Einstimmige Ergebnisse gab es auch bei den übrigen Vorstandswahlen: Neuer 2. Vorsitzender ist Jörg Felisiak, neue Schriftführerin Sigrid Berendt, die allerdings aus Krankheitsgründen fehlte. Sie löst Helma Beckmeyer ab. Schatzmeisterin bleibt Zsuzsanna Vörös. Die Kasse wird fortan von Walter Panschar und Therese Ignatz geprüft.

Tafel versorgt viele Iraker und Bulgaren

Rückläufig ist die Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Sie sank von 86 (2017) auf 77. Davon arbeiten 58 in Wildeshausen und 19 in Ahlhorn. Benötigt werden vor allem Fahrer.

In Ahlhorn werden 118 Haushalte (237 Erwachsene und 160 Kinder) versorgt.

In Wildeshausen haben 158 Haushalte mit 258 Erwachsenen und 119 Kindern einen Tafelausweis.

Bei den Nationalitäten der Kunden liegen in Ahlhorn die Iraker und Deutschen vorn, in Wildeshausen hingegen Deutsche und Bulgaren.

In seinem letzten Jahresbericht ging Krönung darauf ein, dass der Verbleib der Wildeshauser Tafel auf dem Gelände der Diakonie Himmelsthür bis auf weiteres gesichert sei. Die Dezentralisierung der Einrichtung gehe nicht so schnell voran wie geplant. Verankert sei im verlängerten Mietvertrag aber auch eine – noch zu verschmerzende – Mieterhöhung.

„Die Beschaffung von Lebensmitteln war auch 2018 kein Problem“, so Krönung weiter. Im Gegenteil: Die Mengen an Ware, die besonders die Lebensmittelindustrie den Tafeln zur Verfügung stelle, sei unvorstellbar. „Wir danken allen Spenden, den ortsansässigen Händlern, den Bäckern, Gemüsehändlern, Discountern und Filialisten für ihre treue Lieferbereitschaft“, betonte Krönung.

Übrigens arbeitet die Wildeshauser Tafel nicht nur weiterhin mit den benachbarten Tafeln zusammen, sondern kooperiert seit März 2018 zudem mit der Selbsthilfeorganisation „Foodsharing“. An diese Organisation werden abgelaufene Lebensmittel abgegeben, die von der Tafel nicht mehr verteilt werden. Die „Foodleute“ treffen sich laut Krönung wöchentlich formlos an der Skateranlage und verteilen die gespendeten Lebensmittel kostenlos an Interessierte.

Was Krönung in seiner Jahresbilanz allerdings nicht behagte, war die Altersstruktur der Tafel-Kunden. Die beiden stärksten Altersgruppen sind die Fünf- bis Zehnjährigen sowie die 31- bis 40–Jährigen. Erst auf Platz fünf folgen die über 60-Jährigen. „Die Rentner sind eigentlich die typische Tafel-Klientel, aber leider ist die turbulente Flüchtlingssituation von vor einigen Jahren bei vielen Älteren immer noch sehr präsent“, gab Krönung zu bedenken. Hier gelte es, verstärkt anzusetzen.

Krönungs abschließender Dank galt den Geldspendern, auch wenn die Gesamtsumme von 43 116 (2017) auf 26 329 Euro in 2018 zurückgegangen sei. Allein Pitt Goosmann habe bei seinen Touren mit der Spendendose weit über 9000 Euro gesammelt. Diesen Job will fortan der scheidende Vorsitzende selbst übernehmen – und hofft auf ein ähnlich geschicktes Händchen wie sein Vorgänger.

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2703
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.