• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Bald Patenschaften für Orgelpfeifen

30.05.2018

Wildeshausen „Es geht auf den Endspurt zu“, freut sich Pastor Markus Löwe. Für die neue Orgel der Alexanderkirche und die Freilegung der Rosette im Westwerk der alten Basilika sind mittlerweile 655 000 Euro an Spenden gesammelt worden. Diese Zahl legte Schatzmeister Ralf Müller im Rahmen der Mitgliederversammlung des Orgelfördervereins vor.

Der Vereinsvorsitzende, Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski, hatte die Mitglieder begrüßt und gleichzeitig auf die vielen Aktionen hingewiesen, die das Spendenbarometer in die Höhe schnellen ließen: Tombolas, Aktionstag, Tage der offenen Tür oder Konzerte. „Es ist ein Projekt, das viele Menschen unterstützen“, betonte auch Vorstandsmitglied Löwe am Dienstag. Zugleich habe es die Menschen in der Region, unabhängig von der Konfession, zusammengeschweißt und die Gemeindearbeit enorm bereichert. Müller habe für das Vorjahr mehr als 400 Spendenbescheinigungen ausgestellt. Erst wenn die benötigten 850 000 Euro erreicht seien, könne man das erste Gewerk vergeben, heißt es. Seit März 2015 sammelt der Verein Spenden.

Mittlerweile ist die neue Homepage des Orgelfördervereins online. Es handele sich um „die Grundbotschaft in XXL“, so Löwe. Schon der Flyer des Vereins sei „ein großer Wurf“ gewesen. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Zu neuen Kassenprüfern wurden Antje-Grete Riese und Fred Wachsmann gewählt.

Der Entwurf von Orgelbauer Gerald Woehl, der die Orgel um die Rosette herum bauen wird, sei recht weit gediehen. Nun denkt der Verein über Patenschaften für einzelne Orgelpfeifen nach. Löwe warb zugleich für das Benefizkonzert mit jungen Künstlern am Sonntag, 24. Juni, um 11.30 Uhr in der Alexanderkirche.

Stefan Idel
Redaktionsleitung
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2701

Weitere Nachrichten:

Benefizkonzert

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.