• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Von Verdienstorden bis Feierlaune

03.12.2018

Wildeshausen /Altona Was es mit dem Lickenbergstein auf sich hat, das beleuchtete der Hauptmann der Wache der Wildeshauser Schützengilde, Detlev Hohn, beim Antreten auf dem Marktplatz in seiner Ansprache – denn es war wieder Zeit für den traditionellen Rockappell.

Feiern auf Gut Altona

Hintergrund sei ein grausiger Kriminalfall, bei dem Jakob Lickenberg sowie einige ehrbare Bürger der Stadt eine Hauptrolle spielten. Sie schändeten den Kleriker Nikolaus Kasselmann und schlugen ihm den Kopf ab. Die Bestrafung folgte durch den Bischof von Münster. Lickenberg wurde am 25. April 1529 auf dem Marktplatz geköpft und alle städtischen Privilegien nach dem Bremer Recht gestrichen. Davon erholte sich die Stadt nur sehr langsam.

Nach dem Geschichtsausflug ging es für die Wachkompanie ins neue Gut Altona. Dort stand der Wacheball mit Inspizieren der Wache durch den Adjutanten des Oberst, Andreas Tangemann, und die Auszeichnung verdienter Wachesoldaten durch den Hauptmann der Wache an.

Wachesoldat Dirk Böhler bedauerte den Sparzwang in der Wache. An den Uniformen seien nur sechs statt der sonst üblichen sieben Knöpfe zu finden. „Das kommt nur durch übermäßiges Sparen zustande“, beklagte sich Böhler.

Auch Schaffer Fabian Reinke und Gildekönig Thorsten Graf begrüßte Tangemann. Auf die Frage, wie es dem Schaffer so ergangen sei, hatte der nur ein Wort parat: „Wunderbar!“ „Mehr nicht?“, entfuhr es dem Adjutanten des Oberst. Reinke zeigte sich davon unbeeindruckt.

Beeindruckt war dagegen Sergeant Uve Freese. Er erhielt den Ehrenorden in Silber. Seit 1977 ist er Mitglied der Wachkompanie. Von 1987 bis 1991 war er Schriftführer. Für seine Arbeit und Treue in den 41 Jahren zeichnete die Kompanie ihn mit dem Ehrenorden in Silber aus.

Den Verdienstorden in Bronze konnte Tambourmajor Thorsten Niester entgegennehmen. Seit 1996 ist er Mitglied der Wachkompanie und des Tambourkorps. Von 2007 bis 2017 war er stellvertretender Tambourmajor. Seit 2017 ist Niester der Chef des Tambourkorps.

Mitglieder geehrt

Den Wacheorden in Silber erhielten Obergefreiter Sönke Theesfeld, seit 2006 Mitglied der Wachkompanie, Gefreiter Marco Freytag, seit 2008 in der Wachkompanie und seit 2013 stellvertretender Fourier, sowie Tambour Thorsten Breßler, der seit 2008 Mitglied in der Wachkompanie und im Tambourkorps ist.

Nach dem offiziellen Teil wurde gefeiert. Als Vertreter der Königskompanie waren diesmal Ulla und Paul Niester, Majestätenpaar von 1993, sowie Stefanie und Andreas Tonn, Majestätenpaar von 2017, mit dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.