• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Hydrotec Technologie in Wildeshausen: Unternehmen ist Plänen einen Schritt näher

23.09.2022

Wildeshausen Grünes Licht für die Pläne des Wildeshauser Unternehmens Hydrotec Technologies, den Standort an der Düngstruper Straße um eine Eisengießerei zu erweitern – zumindest, wenn es nach dem Bauausschuss geht. Alle Fraktionen stimmten dafür, den Entwurf für den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Vor Lüerte“ anzunehmen.

Keine Bedenken

Der Ausschussunterlage ist zu entnehmen, dass 13 Träger öffentlicher Belange keine Anregungen und Bedenken hatten, acht jedoch schon. Karl Schulze Temming-Hanhoff (parteilos) fragte zunächst, ob die öffentliche Auslegung überhaupt ordnungsgemäß erfolgt sei, da er sich wunderte, dass „mal wieder“ keine privaten Einwände eingegangen seien. Stadtsprecher Hans Ufferfilge erklärte, dass die Auslegung über das Portal des Landes Niedersachsen erfolgt sei und es eine Verlinkung auf der Internetseite der Stadt gegeben habe.

Mindestens 50 Prozent der Dachflächen will Hydrotec Technologies für Photovoltaikanlagen nutzen. Hinsichtlich dieser Tatsache lobte Jens-Peter Hennken (CDW) das geplante Vorhaben als Leuchtturmprojekt: Es zeige, wie Investor, Verwaltung und Politik konstruktiv zusammenarbeiten würden. Mögliche Probleme sehe die CDW beim Knotenpunkt Düngstruper Straße/Südring, über den die Erschließung erfolgt. „Wir hoffen, dass das Verkehrsgutachten neue Ansätze gibt.“ Auch Oliver Klär (Grüne) fand lobende Worte für die PV-Anlagen. Da die Freiflächen aber dafür zu wertvoll seien, sprach er sich dafür aus, im B-Plan festzuhalten, dass dort keine PV-Anlagen installiert werden dürfen. Das Bauvorhaben zeige die Konsequenz von nachhaltigem Handeln, lobte Ulrich Kramer (CDU).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neue Arbeitsplätze

Hydrotec Technologies will mit dem Bau der Eisengießerei Produktionskapazitäten nach Deutschland verlegen. Das Unternehmen für Schachtabdeckungen, Entwässerungsrinnen und Stadtmobiliar will in der Kreisstadt rund 20 Millionen Euro investieren und 100 neue Arbeitsplätze schaffen.

Verena Sieling Redakteurin / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.