• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Jugendfeuerwehr wählt neuen Sprecher

29.01.2018

Wildeshausen Zur Jahreshauptversammlung hat sich jetzt die Jugendfeuerwehr Wildeshausen getroffen. Jugendfeuerwehrwart Simon Schmidt begrüßte unter anderem Stadtbrandmeister Helmut Müller sowie Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon, bevor er sich an den Jahresbericht machte.

Ende 2017 hatte die Jugendfeuerwehr 23 aktive Mitglieder. Schmidt betonte die Wichtigkeit der Jugendarbeit, was sich auch in der Übernahme von drei Kameraden aus der Jugendwehr in die aktive Einsatzabteilung Wildeshausen sowie eine Übernahme in die Düngstruper Wehr gezeigt habe. Auch neun Neuaufnahmen gab es 2017 zu vermelden. An Dienststunden leistete die Jugend 5844.

Diese teilten sich mit 2338 Stunden in allgemeine Jugendarbeit und 3506 Stunden in die feuerwehrtechnische Ausbildung auf.

Als besondere Dienste nannte Schmidt die alljährliche Tannenbaumaktion, die Müllsammelaktion und den Umzug ins neue Feuerwehrhaus, in dem auch die Jugendfeuerwehr neue Räumlichkeiten beziehen konnte. Als jährliches Highlight nahm die Jugendfeuerwehr auch wieder an einem Zeltlager, dieses Jahr in Menshausen, teil. Weitere Tätigkeiten waren eine aktive Mitgliederwerbung sowie die Zisch-Tombola.

Schmidt dankte besonders dem Stadt- und Ortskommando sowie dem Feuerwehrverein für die gute Zusammenarbeit. Die Jugendfeuerwehr nahm im vergangenen Jahr auch wieder an allen Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr teil. Bei den Wettkämpfen errang man beim Kreisentscheid einen starken dritten Platz und anschließend beim Bezirksentscheid einen 19. Platz von 43 Startern.

Auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung standen zudem Wahlen zum Jugendsprecher und Stellvertreter. Als neuer Jugendsprecher übernahm Niklas Henkel das Amt von Lukas Hense. Als sein Stellvertreter übernahm Steve Ruschlau das Amt von Leon Lenz.

Aktivstes Jugendfeuerwehrmitglied war Nicklas Henkel mit insgesamt 314 Dienststunden. Dafür erhielt er einen Kinogutschein sowie Süßigkeiten.

Abschließend gab Schmidt einen Ausblick auf das kommende Jahr: Größere Veranstaltungen sind das Zeltlager in Wolfsburg sowie der Tag der offenen Tür im Juni.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.