• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Bereits 14-Jährige dürfen den Kirchenrat wählen

06.01.2018

Wildeshausen Die ev.-luth. Kirchengemeinde Wildeshausen weist darauf hin, dass die Amtszeit des amtierenden Gemeindekirchenrates im Juni dieses Jahres endet. Die Neuwahl der Kirchenältesten findet am Sonntag, 11. März, im Remtersaal neben der Alexanderkirche statt.

Wahlberechtigt sind grundsätzlich alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, am Wahltag der Kirchengemeinde mindestens drei Monate angehören und in die Wahlberechtigten-Liste eingetragen sind. Die Kirchengemeinde freut sich über Wahlvorschläge, die von jedem wahlberechtigten Gemeindemitglied bis zum 22. Januar schriftlich eingereicht werden dürfen. Dabei sei zu beachten, dass jeder Wahlvorschlag von mindestens zehn Wahlberechtigten der Kirchengemeinde unterschrieben sein muss. In Wildeshausen seien zehn Kirchenälteste zu wählen.

Die einzelnen Wahlvorschläge sollten nicht mehr als sechs Personen unter Angabe von Namen, Vornamen, Alter, Beruf und Anschrift enthalten. Vorgeschlagen werden können wahlberechtigte Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und am Wahltag seit mindestens drei Monaten der Kirchengemeinde angehören. Erwartet werde, dass sie mit Engagement und Freude die Aufgaben in diesem wichtigen Amt erfüllen. Wer zur Wahl Fragen hat, darf sich gerne an die Pastoren, die Pastorin, ans Kirchenbüro oder auch an die Mitglieder des amtierenden Gemeindekirchenrates wenden.

Die Kirchengemeinde bittet darum, dass sich alle den Wahltag, Sonntag, 11. März, merken und sich an der wichtigen Aktion beteiligen.

Weitere Nachrichten:

Kirchengemeinde

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.