• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Was würde Luthers Handeln heute bewirken?

03.11.2017

Wildeshausen Wie kann „Mann“ 500 Jahre nach der Reformation auf das Thema „Martin Luther“ aufmerksam machen, ohne es einfallslos wirken zu lassen? Diese Frage stellten sich die Organisatoren des „Männertalks“ in Wildeshausen. Herausgekommen ist das Thema „Luther: Revoluzzer, Träumer, Populist oder was?“.

Matthias Goldberg, Lars Löwensen, Rudolf Boning und Bernd Lögering haben unter diesem Titel das Programm des nächsten Männertalks am Samstag, 11. November, vorgestellt. Um 9 Uhr beginnt das Treffen für Männer in der „Gildestube“ in Wildeshausen, das bis circa 12.30 Uhr geht. Der Eintritt kostet 15 Euro. Darin enthalten sind ein Frühstücksbüfett und ein Vortrag.

Pfarrer Nico Szameitat spricht über „Überlegungen zu heutigen Erfolgsaussichten Luthers“. Szameitat ist Beauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche Oldenburg für das Reformationsjubiläum 2017. Anschließend haben die Teilnehmer die Möglichkeit zu diskutieren und eben dieser Frage nachzugehen: Was war Luther denn nun? Wie würde er bei den Menschen heutzutage ankommen? Und wie würden sein Handeln und seine Rhetorik von den Medien möglicherweise aufgenommen werden?

Es gehe dem Männertalk-Team weniger um die Reformationsgeschichte, betonte Pastor Löwensen. „Uns war es wichtig, auf die Person Luther zu gucken.“ Die Frage laute unter anderem: „Was hat sein Wirken begünstigt?“ Es gehe darum, eine neue Perspektive einzunehmen.

Interessenten für den Männertalk, der in der Regel zwischen 50 und 70 Besucher hat, melden sich an bis Donnerstag, 9. November, bei Goldberg, Telefon   0 44 31/748 49 26.