• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Stadt startet Aktion „up Platt“

30.06.2020

Wildeshausen „Wilshusen – hier lev’ ick, hier koop ick in!“ Unter diesem plattdeutschen Motto startet dieser Tage eine Plakatkampagne der Stadt für die Unternehmen in Wildeshausen. Die Corona-Krise habe vielen Menschen noch einmal sehr deutlich vor Augen geführt, wie wichtig eine gute Infrastruktur vor Ort sei, heißt es dazu in einer Mitteilung der Stadt.

„Mit viel Engagement und durch den guten Zusammenhalt der Wildeshauser haben wir uns bisher der Pandemie gestellt. Jetzt wollen wir als Stadt noch mal ein Zeichen für unsere Betriebe setzen“, sagt Bürgermeister Jens Kuraschinski. Viele Unternehmen würden immer noch mit den Nachwirkungen der Schließungen und Kontaktbeschränkungen kämpfen und seien jetzt mehr denn je auf Unterstützung durch die Bevölkerung angewiesen. Lokaler Konsum helfe den Unternehmen vor Ort und stärke dadurch auch die Stadt. Die Plakate werden in den nächsten Tagen in vielen Wildeshauser Geschäften verteilt und können zusätzlich bei Sören Giese unter E-Mail soeren.giese@wildeshausen.de angefordert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.