• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Erster Segen                                     in 2018 geht ans Stadthaus

06.01.2018

Wildeshausen Sie machten am Freitag den Anfang: Mia-Antonia (8) als Caspar, Joséphine (7) als Melchior, Emma-Sophie (11) als Balthasar, Sternträger Sébastien (9) und Engel Anne Marie (8) besuchten zuerst das Stadthaus, um als Sternsinger Glück und Segen für das neue Jahr zu wünschen. Bürgermeister Jens Kuraschinski zeigte sich begeistert, nachdem die Kinder, begleitet von Eva-Marie Rollié-Schütte, ihre Neujahrswünsche aufgesagt hatten. Gern steckte der Bürgermeister einen Geldschein in die Sammelbüchse und spendierte Süßigkeiten für den weiteren Weg.

Insgesamt 15 Stationen waren am Freitag zu absolvieren, darunter auch das Kreishaus sowie die Redaktion und Geschäftsstelle der Nordwest-Zeitung an der Westerstraße 25: Johannes (11), Elias (12), Tom-Luca (11) sowie Lannig (11) überbrachten dort den Segen für 2018. An diesem Samstag, dem Dreikönigstag, werden die Gruppen um 9.30 Uhr im Rahmen eines Gottesdienstes in der St.-Peter-Kirche offiziell entsandt.

Traditionell schreiben die Sternsinger mit Kreide den Segensspruch für das neue Jahr an die Eingangstür. Dieser lautet: „20*C+M+B*18“. CMB steht für „Christus Mansionem Benedicat“ („Christus segne dieses Haus“). Das Motto der Sternsingeraktion lautet diesmal „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“.

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung