• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Auf A1: Pferd springt bei voller Fahrt aus Anhänger

08.02.2019

Wildeshausen Einen außergewöhnlichen Verkehrsunfall mussten am Donnerstagnachmittag Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Harpstedt aufnehmen.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Eine 33-jährige Frau aus dem Landkreis Rendsburg-Eckernförde befuhr mit ihrem Pferdetransporter samt Anhänger die A 1 in Richtung Bremen. Der Kleintransporter war mit zwei Pferden, der Anhänger mit einem Pferd beladen.

Kurz hinter der Anschlussstelle Wildeshausen-Nord in der Gemeinde Prinzhöfte sprang ein Pferd bei voller Fahrt durch die verschlossene Tür des Anhängers und kam auf der Fahrbahn zu Fall. Die folgenden Autofahrer – insbesondere der Fahrer eines Sattelzuges – reagierten geistesgegenwärtig, bremsten ihre Fahrzeuge ab und sorgten so für eine provisorische Vollsperrung der Autobahn.

Die 33-jährige Frau konnte ihr Gespann auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen und das drei Jahre alte Pferd von der Fahrbahn führen. Das Pferd wurde zu Fuß über den Standstreifen zum nächsten Parkplatz geführt, der eineinhalb Kilometer entfernt war.

Dort wurde das Pferd untersucht, das durch den Sturz nur leichte Schürfwunden erlitten hatte. Nach einer Begutachtung durch das Veterinäramt des Landkreises Oldenburg wurde das Pferd in einen Ersatzanhänger verladen und in eine Tierklinik nach Garrel gebracht. Das Team aus Schleswig-Holstein, zu dem noch ein weiterer Pkw samt Anhänger gehörte, konnte die Fahrt mit den anderen vier Pferden fortsetzen. Die fünf Hengste waren in einem Betrieb in Großenkneten ausgebildet worden und sollen am Mittwoch bei einer Körung in Neumünster präsentiert werden.

Der Schaden am Pferdeanhänger wurde auf 5000 Euro geschätzt. Die Sperrung der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen wurde um 15.20 Uhr aufgehoben, bis dahin hatte sich bereits ein Stau mit einer Länge von ungefähr sechs Kilometern gebildet.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.