• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Trunkenheitsfahrt Bei Wildeshausen: 39-Jähriger mit 3,3 Promille auf der A1 unterwegs

27.07.2020

Wildeshausen /Vechta In der Nacht zu Sonntag ist ein Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen worden, der stark betrunken die A1 bei Wildeshausen befuhr. Gegen 0.10 Uhr wurde durch einen Zeugen die Trunkenheitsfahrt der Polizei gemeldet. Ein Pkw Renault Clio fiel auf der A1, Richtung Osnabrück, durch unsichere Fahrweise auf, teilte die Polizei mit.

Der Fahrer war nicht in der Lage, den Beamten auf einen Parkplatz zu folgen. Erst nach der Ausfahrt Vechta hielt der Fahrer an, allerdings auf dem mittleren Fahrstreifen der dreispurigen A1. Schließlich rettete man sich auf den Pannenstreifen. Dort wurde der 39-jährige Clio-Fahrer aus Hamburg kontrolliert. In diesem Fall ergab der Alkomaten-Test einen Wert von 3,3 Promille, so die Polizei. Seinen Führerschein musste der Hamburger nicht abgeben, denn er hatte keine Fahrerlaubnis mehr. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Pkw wurde durch einem Abschleppwagen von der A1 entfernt.

Lesen Sie auch:

Blaulicht-Ticker Für Den Nordwesten
Feuer mitten in Sandkrug richtet hohen Schaden an

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.