• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wildeshausen

Ulrich Kramer leitet Stiftungs-Vorstand

11.12.2019

Wildeshausen Es ist eine von mehreren Stiftungen bürgerlichen Rechts in der Kreisstadt: das „Lüning’sche Armen-Witwen-Vermächtnis“. Die Historie dieser Stiftung geht zurück auf das Testament des Gerichtsschreibers Johann Friedrich Lüning, der 1753 seinen Nachlass geregelt hatte. Auf Gesuch der Lüningschen Erben fiel das Vermögen am 1.3.1798 an das „Königliche Amt Wildeshausen“. Heute besteht das Vermögen der Stiftung aus einem verpachteten Grundstück an der Pestruper Straße sowie einem Barvermögen von rund 30 000 Euro. Die Zinsen seien recht gering, so der städtische Kämmerer Thomas Eilers.

Der Vorstand der Stiftung bestätigte am Montag den Wildeshauser Ulrich Kramer im Amt des Vorsitzenden; Stellvertreter ist CDU-Ratsherr Wolfgang Sasse. Entschieden wurde zudem, dass die Stiftung sich in ihrer Anlagepolitik an die der Nieberding-Stiftung anlehnen werde. Die diesjährige Gewinnausschüttung soll zwei sozial bedürftigen Familien in Wildeshausen zugute kommen.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.