• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

1700 Wohnungen in Wilhelmshaven stehen leer

08.12.2008

Wilhelmshaven/LR In Wilhelmshaven stehen 5,1 Prozent aller Geschosswohnungen leer. Das geht aus dem aktuellen Techem-empirica- Leerstandsindex hervor.

Nach der Gemeinschaftsstudie des weltweiten Energiedienstleisters Techem und des Bonner Marktforschungsinstituts Empirica sind damit rund 1700 der insgesamt 33 289 vermarktbaren Geschosswohnungen vom Leerstand betroffen. Wilhelmshaven liegt mit dieser Quote unter 98 ausgewerteten deutschen Städten auf dem 84. und damit viertletzten Platz in Westdeutschland.

Insgesamt stehen in Deutschland 787 700 Wohnungen leer. Das sind 400 900 Wohnungen im Westen und 386 800 im Osten. In den Städten sinkt die Leerstandsquote im Vergleich zum Vorjahr bundesweit von 3,8 Prozent auf 3,4 Prozent.

Der städtische Wohnungsleerstand nimmt dabei insbesondere im Osten ab: Hier sinkt er im Vergleich zum Vorjahr von 6,5 auf 5,6 Prozent. Im Westen nimmt er lediglich um 0,1 Prozent von 2,5 auf 2,4 Prozent ab.

Es zeichnen sich regionale Unterschiede ab, so empirica-Projektleiterin Petra Heising: „In Westdeutschland zeichnet sich in 2007 erstmals ein Auseinanderdriften von Stadt und Land ab. Während in ländlichen Regionen der Wohnungsleerstand zunimmt, geht er in den Städten erstmals wieder zurück. Geschosswohnungen in deutschen Städten sind wieder leichter vermarktbar.“

Basis für die Auswertung sind anonymisierte Heizkostenabrechnungen, die Techem von rund 2,1 Millionen vermarktbaren Geschosswohnungen erstellt und aus denen empirica den regionalen Leerstandsindex errechnet.

Die niedrigsten Leerstände haben die westdeutschen Städte Erlangen (0,5), Karlsruhe (0,7), Darmstadt und Kempten (je 0,8) sowie Mainz und Baden-Baden (je 0,9 Prozent).

Leerstände mit mehr als zehn Prozent haben die ostdeutschen Städte Gera mit 10,3 Prozent, Halle/Saale mit 11,1 Prozent, Schwerin mit 13,2 sowie Frankfurt/Oder mit 13,6. Vor zwei Jahren hatte Frankfurt noch 16,1 Prozent Leerstand. Im Westen kommen Straubing (6,3), Neumünster (5,7), Bremerhaven (5,4) und Wilhelmshaven (5,1 Prozent) auf die höchsten Quoten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.