• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

MARINE: Förderverein „reißt“ die 1000-Marke

26.11.2007

Wilhelmshaven/mm Es ist geschafft: Der Förderverein Deutsches Marinemuseum hat nun mehr als 1000 Mitglieder.

Der Vorstand des Fördervereins um Hans-Georg Nippe hatte am Sonnabend in die Offiziersmesse des ehemaligen Zerstörers Mölders geladen. Mit dabei waren der 13-jährige Marco Weinrich aus Ellerau in der Nähe von Hamburg, der als 999. Mitglied ebenso geehrt wurde wie der Flottenarzt a.D. Dr. Harald Brünn aus Schortens als 1000. Mitglied sowie Dr. Karl Harms, Präsident der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer, aus Jever als 1001. Mitglied.

In einer launigen Rede ging Nippe im Beisein zahlreicher Gäste, unter ihnen auch der ehemaligen Niedersächsische Minister Walther Leisler Kiep (81), auf die Anfänge des Fördervereins ein. „Vor 13 Jahren hatte wie 80 Mitglieder. Da habe ich gesagt, dass müssen 1000 werden.“

Er verwies auf die Unterstützung durch die beiden Ehrenmitglieder Vizeadmiral a.D. Günter Fromm (1. Kommandant der „Mölders“) und Konsul a.D. Friedrich A. Meyer. Nippe bedankte sich bei „Quotenkönig“ Heinz Wille, der nicht nur als Elektriker an Bord alle Strippen zieht, sondern viele Mitglieder geworben hat. Ihm zur Seite steht seine Frau Sonja, die alles an Deck und im Schiff sauber hält.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.