• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Fregatte „Karlsruhe“ bricht zu Anti-Piraten-Einsatz auf

31.10.2012

Wilhelmshaven Die Fregatte „Karlsruhe“ verlässt an diesem Freitag den Marinestützpunkt Wilhelmshaven und bricht zu einem Anti-Piraten-Einsatz am Horn von Afrika auf. Mitte November soll das Schiff im Einsatzgebiet die Fregatte „Sachsen“ ablösen, wie die Marine am Dienstag in Wilhelmshaven mitteilte.

Weitere Berichte zum Marinestandort Wilhelmshaven in einem Spezial

Im Rahmen der EU-Mission Atalanta soll die 220-köpfige Besatzung die Seeräuberei vor der Küste Somalias eindämmen und den zivilen Schiffsverkehr sichern. An Bord befinden sich den Angaben zufolge auch ein Militärpfarrer und zwei Hubschrauber. Im April wird die „Karlsruhe“ wieder in ihrem Heimathafen erwartet.

Weitere Nachrichten:

Marine | EU

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.