• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Streetart-Festival: Ganze Innenstadt ein großes Kunstwerk

04.08.2014

Wilhelmshaven Es ist viel zu heiß in der prallen Sonne unter dem gläsernen Dach der Nordseepassage. Künstler Guido Daniele sorgt sich um das Wohl der Handmodelle. Und um seine Arbeit – denn zu viel Schweiß lässt die aufgemalten Farben verlaufen. Ein kleiner Sonnenschirm wird mit Klebeband auf einem Barhocker fixiert und spendet auf dem Podium ein wenig Schatten. Nun geht es los.

Björn Eichner, Geschäftsführer der Nordsee GmbH, nimmt als erster Platz auf dem Stuhl neben dem italienischen Künstler. Nach und nach entsteht ein Weißkopfseeadler auf der Hand, Schnabel, Auge und das Weiß des Gefieders sind bald zu erkennen. Eine Kamera überträgt die Arbeit fürs Publikum auf einen Bildschirm.

Ein paar Schritte weiter sitzen Kinder beim Handmal-Workshop mit Ginevra Daniele, der Tochter von Guido. Weiße Handschuhe liegen hier bereit, doch die fünfjährige Fiona aus Hessen lässt die junge Künstlerin direkt auf ihre Haut malen. Die Vorlage erscheint auf dem Smartphone: ein Dalmatiner. Für Fiona bekommt er lila Punkte statt der schwarzen.

Lockere Atmosphäre

Am Nachmittag hält der Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH, Michael Diers, die Hand hin. „Ich musste meine Hand rasieren, die Nägel kurz schneiden und nicht eincremen, hat Guido mich vorab instruiert“, erzählt Diers. Er durfte sich das Tiermotiv selbst aussuchen und hat zwei Fotos von einer Möwe mitgebracht. Dieser Vogel ist eine Premiere für den Künstler. Zunächst bringt er Hand und Finger seines Modells in Position.

Dann skizziert er die Umrisse von Schnabel und Auge der Möwe. Es folgen das leuchtende Gelb und Rot des Auges. Michael Diers sitzt ganz ruhig, unterhält sich dann und wann leise mit Guido Daniele. „Nach einer halben Stunde merke ich meinen Arm schon und muss ihn mit der anderen Hand stützen“, sagt er. Zwanzig Minuten später ist der Vogelkopf fertig.

Diers hat keine „Möwenhand“ – sieht eher nach Ente aus. Vom Streetart Festival sei der in Mailand lebende Künstler völlig überrascht. „Er ist von der internationalen, lockeren Atmosphäre total begeistert“, sagt Michael Diers. „Normalerweise ist Guido Daniele immer ganz allein mit seinem Handpainting. Bei uns arbeitet er erstmals während eines Festivals.“ Der 1950 geborene Italiener hat früh mit diversen Maltechniken experimentiert.

Daniele machte sich rasch einen Namen mit großformatigen Bildern sowie kleineren fotorealistischen Arbeiten. Außerdem versteht er es, optische Täuschungen in Bilder umzusetzen. Ab 1990 entwickelte der Künstler seine eigene Technik fürs Bodypainting, aus der schließlich auch seine Handmalerei entstanden ist.

In unzähligen Werbekampagnen, auf Zeitschriftencovern und vielen Kunstaustellungen finden sich weltweit seine Werke.

Tierische Kunstwerke

Guido Daniele braucht für seine tierischen Hände mehrere Stunden, bevor sie fotografiert werden. Er arbeitet vor allem mit sogenannter Nassschminke, die er mit Pinseln aufträgt und sich leicht mit Wasser und Seife wieder entfernen lässt. Tierische Kunstwerke eben, vergänglich wie ihre Vorbilder.

Die Straßenmaler aus aller Welt waren am Wochenende immer dicht umlagert von Zuschauern, die ihnen bei der Arbeit über die Schulter schauten . Die Künstler verwandelten die Wilhelmshavener Innenstadt nach und nach in ein großes Kunstwerk.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzplay.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.