• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Aktion: Jugendliche arbeiten 72 Stunden für guten Zweck

14.06.2013

Wilhelmshaven /Friesland Jetzt wird angepackt: 72 Stunden lang sind katholische Jugendliche aus Wilhelmshaven und Friesland an diesem Wochenende im Einsatz. Das Jugendteam der katholischen Kirchengemeinde St. Willehad und die Pfadfinder vom Stamm Christus König in Fedderwardergroden werden bis Sonntagnachmittag den Spielplatz an der Weichselstraße auf Vordermann bringen.

Sie beschränken sich nicht auf Grünpflege und Streichen der vorhandenen Spielgeräte. Eine neue Tischtennisplatte, ein Geschicklichkeitsparcours und ein Basketballkorb sollen für zusätzliche Attraktivität sorgen.

Auf einer anderen Spielwiese tummeln sich die Messdiener der Kirchengemeinde St. Benedikt in Jever, Schortens und Wangerland: Sie sollen eine Werbekampagne für die Kirchengemeinde starten, sie mit sozialen Netzwerken verbinden, eine Facebook-Seite aufbauen und am Sonntag einen Jugendgottesdienst gestalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Uns schickt der Himmel“ ist der Titel der 72-Stunden-Aktion, die der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zum dritten Mal, aber erstmals bundesweit veranstaltet. An vielen Orten wurde die Aktion am Donnerstag gegen 17 Uhr offiziell eröffnet – für Wilhelmshaven und Jever fand die Eröffnung in der Franziskusschule in Wilhelmshaven statt.

Dass der Einsatz nicht nur von kirchlicher Seite wahrgenommen wird, machten Wilhelmshavens Bürgermeister Fritz Langen und Frieslands Landrat Sven Ambrosy deutlich, die den Gruppen die ihnen gestellten Aufgaben verkündeten. Ambrosy und Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner haben auch die Schirmherrschaft für die jeweilige Aktion übernommen.

Der Arbeitseinsatz an der Weichselstraße wird auch vom Familienzentrum Nord, vom Bürgerverein Fedderwardergroden und der Kolpingsfamilie unterstützt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.