• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Veranstaltung: Kulturkarussell dreht sich am 25. August wieder

15.08.2012

WILHELMSHAVEN Seit rund drei Jahrzehnten dreht sich das Kulturkarussell in Wilhelmshaven, und neben bewährten Elementen findet es immer auch den Dreh, etwas Neues hinzuzufügen. Am Sonnabend, 25. August, ist es wieder so weit.

Am Dienstag stellten in der Sezession Nordwest Vertreter der teilnehmenden Einrichtungen und Vereine ihre Beiträge zum Programm vor, das die Virchowstraße zwischen Peter- und Viktoria­straße ab 14 Uhr zur bunten Kulturmeile machen wird.

Bürgermeister Fritz Langen, der seitens der Stadt die Eröffnung vornimmt, und Martina Karwath vom Kulturbüro fanden lobende Worte für ein „tolles Programm“ und die vielen kulturellen Gruppen, die nach den Worten Langens vielfältig in das kulturelle Leben der Stadt einbringen, in dem das Kulturkarussell ein wesentlicher Bestandteil sei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Organisation liegt wieder im wesentlichen in den Händen der Landesbühne, die selbst auch mit vielfältigen Aktionen beteiligt ist. So bereitet sich die Junge Landesbühne vor allem auf Aktivitäten mit Kindern vor, es gibt u.a. ein Showschminken mit der Maske der Landesbühne, die – unverzichtbare – traditionelle Kostümversteigerung, abends ab 20 Uhr die Spielzeitrevue.

Erstmals dabei ist der SV Concordia, mit orientalischem ,„Bollywood“- und Party-Tanz. Karnevalistischen und durchaus sportlichen Tanz seiner Garden und Paare zeigt der zweite Newcomer, die 1. Karnevalsgesellschaft Wilhelmshaven.

Überhaupt bewegt Tanz in den vielfältigsten Formen das diesjährige Kulturkarussell: Flamenco (Spanischer Kulturverein), russische Folklore (NTC Blau-Silber), Ballett (Tanzakademie am Meer), Musicaltanz, Modern Dance (Studio „Let’s Dance“), Line-Dance, Tänze aus aller Welt (VHS) und der Gruppen des „Point“.

Die Sezession Nordwest initiiert eine Aktion „CO2-footprint“ des Künstlers Pit Grosse, die Kunsthalle lädt zu Führungen in ihre aktuellen Ausstellungen mit Arbeiten des Malworkshops ein, die VHS macht klar, was „Public knitting“ ist – Stricken auf Zeit mit großen Nadeln. Tai Chi, PC-Musikproduktion zählen dort zu weiteren Programmpunkten. Aus der Stadtbibliothek kann man wieder Bücher en masse abschleppen, für 3 Euro eine volle Einkaufstüte.

Mit dabei sind ebenfalls das Wattenmeer Besucherzentrum, das Käthe-Kollwitz-Gymnasium mit Chemieexperimenten, Wilhelmshavener Aidshilfe und die Polizeiinspektion sucht die Kommissare der Zukunft.

Damit niemand hungern muss, gibt es die Riesenpaellapfanne des Spanischen Kulturvereins, Pizza vom Stand der Türkisch-Islamischen Gemeinde, Waffelbäckerei der Volksbühne, Spezialitäten aus Theatercafé & Artischocke sowie Theaterkantine und Tortenverkauf für den guten Zweck von den Soroptimisten.

Und wem um 22 Uhr vom Kulturkarussell noch nicht schwindelig ist, kann im Theaterfoyer der Landesbühne bei Musik weiter abfeiern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.