• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Veranstaltung: Labskaus-Rekord fest im Blick

09.07.2014

Wilhelmshaven Gestern Vormittag bei der Wilhelmshaven- Touristik und Freizeit GmbH (WTF) am Banter Deich: Vor dem Pumpwerk packen gerade die letzten Schausteller des „Wochenendes an der Jade“ ihre Stände ein, da kündigt sich schon die nächste rekordverdächtige Veranstaltung an. Am Sonnabend, 19. Juli, bitten die WTF, die Marine sowie viele Vereine und Gastronomen zum weltgrößten Labskausessen in der Innenstadt.

„Das Labskausessen ist längst weit über die Stadtgrenzen hinaus ein Begriff“, sagte Bürgermeister Fritz Langen, der schon den Weltrekord fest im Blick hat – auch seinen eigenen. Immerhin habe er im vergangenen Jahr vier Portionen verputzt. Gestern stellte Langen mit Michael Diers und Marina Wulff von der WTF sowie Kapitän zur See Frank Vehoff, Rüdiger Jacobs vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, Achim Berthold vom City-Interessenverein und Stefan Schmidt vom Friesischen Brauhaus zu Jever das Programm vor.

Das Labskausessen wird um 10.30 Uhr eröffnet. Insgesamt werden 13 Stände Labskaus anbieten. Gegen 17 Uhr soll sich dann zeigen, ob der aktuelle Portionen-Weltrekord aus dem Jahr 2005 geknackt wurde. Damals gingen 10 612 Portionen über die Tresen – im vergangenen Jahr waren es 8048. Übrigens: Wer gar nicht genug von dem maritimen Gericht bekommt, kann sich nun wieder mit „Labskaus in Dosen“ eindecken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass sich die Marine beteiligt, ist für den Standortältesten Frank Vehoff Ehrensache. „Die Veranstaltung ist für uns eine willkommene Gelegenheit, unsere Verbundenheit mit der Stadt auszudrücken“, sagte er. In diesem Jahr wird es zusätzlich eine Feldküche des Marinefliegergeschwaders aus Nordholz geben.

Für maritime Musik ist ebenfalls gesorgt. Auf den Bühnen in der Nordseepassage, Bahnhofstraße und Grenzstraße spielen der Shantychor der Marnekameradschaft von Wilhelmshaven von 1894, der Shantychor Nenndorf sowie der Männerchor Nordsee, „De Freesen ut Varel“ und das Duo „Irmy & Berty“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.