• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Jubiläum: „Reserve stärkt der aktiven Truppe den Rücken“

26.03.2011

WILHELMSHAVEN Jede Armee braucht eine Reserve. Davon ist Oberstleutnant d. R. Jörg Furch überzeugt. Insofern ist dem Vizepräsidenten des Deutschen Reservistenverbandes e.V. um die Zukunft des Arbeitskreises Reserveoffiziere Wilhelmshaven-Friesland auch nicht bange.

Der über 70 Mitglieder starke Arbeitskreis feierte am Freitag im Gorch-Fock-Haus sein 25-jähriges Bestehen. Der Vorsitzende, Hauptmann d. R. Marko Beikert, begrüßte dazu unter anderem Oberbürgermeister Eberhard Menzel, den Kommandeur der Einsatzflottille 2, Flottillenadmiral Thorsten Kähler, sowie Kapitän zur See Frank Vehoff, Kommandeur Marinestützpunktkommando, und Oberst i.G. Stefan Pott, stv. Kommandeur des Logistikzentrums der Bundeswehr. Als am weitesten gereisten Gast stellt Beikert Oberst Rudolf Raubrik von der Offiziersgesellschaft Wien vor. Mit Reservisten aus Österreich und Frankreich pflegt der Arbeitskreis kameradschaftliche Beziehungen, die im Falle der Franzosen auf die Städtepartnerschaft mit Vichy zurückgehen.

Beikert ließ eine Fülle von Aktivitäten des Arbeitskreises von Informationsveranstaltungen zu sicherheitspolitichen Fragen bis zu geselligen Herrenrunden sowie 25 Jahre Zeitgeschichte Revue passieren. Bei der Gründung gab es noch zwei deutsche Staaten. Heute stehe die Armee im Einsatz im Vordergrund, 1986 noch die Landesverteidigung.

Furch erinnerte daran, dass auch heute noch laut Grundgesetz die Bundeswehr in erster Linie für die Heimatverteidigung zuständig ist. Mit der Abschaffung der Wehrpflicht sei der zweite Schritt vor dem ersten getan worden, klagte der Verbandsfunktionär. Schon jetzt stellte sich die Frage, wo eine auf 185 000 Mann verkleinerte Armee ohne Wehrpflicht ihr Personal herbekommen soll. Welche Rolle die Reservisten nach der Bundeswehr-Reform spielen, sei noch in der Diskussion.

Im Rahmen des Festaktes wurden für ihre Verdienste um den Verband Dieter Stegemeier (Ehrennadel in Silber) als Internet-Beauftragter und Jürgen Hoffmann (Ehrennadel in Gold) als Kassenwart geehrt. Urkunden für langjährige Mitgliedschaft erhielten Michael Nebel (30 Jahre), Jürgen Hoffmann, Rolf Behrens und Jürgen Zammert (alle 25 Jahre). Marko Beikert wurde mit einer bronzenen Nadel und einer Uhr bedacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.