• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

DLRG: Rettungsschwimmer planen Neubau an der Jadeallee

01.03.2010

Wilhelmshaven/kle Mit 658 Mitgliedern war die DLRG Ortsgruppe Wilhelmshaven im vergangenen Jahr noch die stärkste Ortsgruppe im Bezirk. Auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonnabend konnte Schatzmeister Sven Kröhl nur noch von 605 Mitgliedern berichten. Die Ortsgruppe ist damit auf Rang zwei (hinter der Ortsgruppe Wangerland) abgerutscht.

Während der Jahreshauptversammlung im Vereinsdomizil an der Deichbrücke gab auch Norbert Schmitz, bisher einer der zwei technischen Leiter und somit Vorstandsmitglied, seinen Rücktritt bekannt. Mit seiner Entscheidung zog Schmitz die Konsequenzen aus Unstimmigkeiten zwischen ihm und seinen Vorstandskollegen.

Bei den Neuwahlen entschieden sich die Mitglieder für Olaf Gewohn als Schmitz’ Nachfolger. Er übernimmt ab sofort die technische Leitung gemeinsam mit Stephan von Wecheln, der in seinem Amt bestätigt wurde.

Neu gewählt wurde am Sonnabend Carsten Schröder. Er übernimmt das Amt des 2. Vorsitzenden von Andreas Zehm. Jens Ennen (1. Vorsitzender) und Sven Kröhl (Schatzmeister) bleiben im Amt.

Die Ortgruppe plant einen Neubau ihres Domizils. Mittlerweile nagt der Zahn der Zeit unübersehbar an dem jetzigen Vereinshaus. Da dort auch die Wachgänger untergebracht werden, die im Sommer an Wilhelmshavens Gewässern für die Sicherheit der Schwimmer sorgen, „muss dringend etwas werden“, sagte Carsten Schröder.

Geplant ist ein Neubau an der Jadeallee. Angedacht ist ein Vereinsheim, das sich durch die Vermietung von Zimmern möglichst selbst tragen soll.

Insgesamt haben die Lebensretter voriges Jahr 5248 Stunden ehrenamtliche gearbeitet.

Besondern Dank sprach Vorsitzender Jens Ennen 13 Mitgliedern für langjährige Mitgliedschaft aus: Katja Gerken, Helmut Janssen, Petra Meyer-Machtemes, Olaf Voigt (alle 25 Jahre), Hans-Joachim Kohout, Waltraud Malchers, Alfred und Jutta Rohe, Jörg Ruland und Birgit Wagner (alle 40 Jahre), Harmut Büsing, Wolfgang Janssen und Heinz Kostelnik (alle 50 Jahre), der als einziger der zu Ehrenden zur Versammlung gekommen war.

Dustin Oelgart freute sich über die Gerd-Ennen-Plakette. Der Medizinstudent wurde damit für seinen besonderen Einsatz für die DLRG-Jugend ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.