• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Denkmalschutz: Südzentrale: Abriss angemeldet

29.11.2014

Wilhelmshaven Das Ende Südzentrale steht offenbar unmittelbar bevor. Wie Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner bestätigte, haben die Eigentümer des unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Marinekraftwerks nahe der Kaiser-Wilhelm-Brücke angezeigt, dass sie mit dem Abbruch in der kommenden Woche beginnen wollen.

Enttäuscht über die Entwicklung zeigte sich gestern der Vorstand des Vereins zum Erhalt der Südzentrale. „Wir haben den Eigentümern mit 750 000 Euro ein opulentes Kaufangebot gemacht und zuletzt sogar noch einen Vorschlag zur Teilung des Grundstückes vorgelegt“, sagte Vorsitzender Rüdiger Nietiedt. Der Verein forderte die Stadt auf, genau zu prüfen, ob die erteilte Abrissgenehmigung angesichts des seriösen Kaufangebotes überhaupt noch rechtmäßig ist. Der Abriss eines unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes ist nur dann zulässig, wenn dessen Erhalt „wirtschaftlich unzumutbar“ ist.

Die Stadt und die obere Denkmalschutzbehörde würden ganz genau prüfen, ob die rechtlichen Voraussetzungen für einen Abbruch noch gegeben sind, sagte OB Wagner. Die Genehmigung sei ursprünglich bis zum 21. Dezember 2014 befristet gewesen. Da die Eigentümer, die BGI Unternehmens- und Immobilienbeteiligungs GmbH (Ibbenbüren), aber bereits vor Wochen mit den Arbeiten begonnen hätten, würde sich die Genehmigung um zwei Jahre verlängern. Die BGI hat angekündigt, den Abbruch bis Jahresende beenden zu wollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Förderverein appelliert an die Eigentümer, den Abbruch nicht übers Knie zu brechen. Es wäre fatal, wenn heute etwas abgerissen würde, was morgen durch Zuschüsse Dritter hätte erhalten werden können, sagte Vorstandsmitglied André Winter.

Ein für gestern terminiertes Gespräch zwischen den Eigentümern, der Stadt, dem Bauordnungsamt und dem Wilhelmshavener Landtagsabgeordneten Holger Ansmann (SPD) war aus Termingründen geplatzt. Wie Ansmann sagte, werde er in der kommenden Woche einen neuerlichen Anlauf unternehmen. Er wolle ausloten, ob es nicht doch noch einen Weg geben kann, wie Eigentümer und Südzentralen-Verein zusammenkommen können, um das Bauwerk zu erhalten.

Heute ab 12.30 Uhr werden Bauwesen-Masterstudenten der Jade Hochschule und der FH Aachen in der UCI-Kinowelt Wilhelmshaven Sanierungsansätze für die Südzentrale vorstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.