• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Wagner macht bei A 20 Druck

16.10.2014

Wilhelmshaven „Wir brauchen die A 20, und wir brauchen sie schnell.“ Mit diesen unmissverständlichen Worten hat der Wilhelmshavener Oberbürgermeister Andreas Wagner (CDU) bei einer Veranstaltung des Fördervereins Pro A 20 e.V. ein Bekenntnis zur Küstenautobahn A 20 abgelegt. Nach Überzeugung des CDU-Politikers ist die A 20 unter anderem für die Anbindung des Tiefwasserhafens Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven zwingend erforderlich. Die unzureichende Verkehrsinfrastruktur im Nordwesten werde von den Kammern als Interessenvertretungen der Wirtschaft sowie von vielen Politikern bereits seit Jahrzehnten thematisiert. Seitdem sei zu wenig passiert, bedauerte Wagner und kritisierte die lange Planungsdauer für Verkehrsinfrastruktur-Projekte.

Fördervereins-Vorstandsmitglied Jasper Strauß argumentierte in die gleiche Richtung. Der Hauptgeschäftsführer des Allgemeinen Wirtschaftsverbandes Wilhelmshaven-Friesland-Wittmund mahnte: „In Sachen A20 muss Dampf auf dem Kessel bleiben.“ Der politische Einsatz für die Küstenautobahn brauche mehr Dynamik, so Strauß.

Weitere Nachrichten:

CDU

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.