• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

NWB-Verträge stehen auf der Kippe

12.12.2019

Wilhelmshaven Nach massiven Problemen beim Zugverkehr zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven bekommt die Nordwest-Bahn Druck aus der Region. Ohne schnelle Verbesserungen im Bahnbetrieb stünden die Verträge mit dem Unternehmen auf der Kippe, hieß es am Mittwoch in Wilhelmshaven bei einem Krisengipfel. Daran hatten Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) und Kommunalvertreter teilgenommen.

Lesen Sie auch:

Vertrauen verspielt

Sie erwarten bis Ende März deutliche Verbesserungen und drohen sonst mit einer zweiten Abmahnung an den Konzern Transdev. Das Unternehmen könnte dann von künftigen Ausschreibungen ausgeschlossen werden.

Eine zuverlässige Bahnanbindung sei zwingend notwendig für die Region mit rund 45.000 Arbeitsplätzen, sagte ein Sprecher des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes Jade. Dort seien täglich 20.000 Pendler unterwegs, davon 12.000 Einpendler. Nur 600 von ihnen nutzten die Bahn, die als höchst unzuverlässig eingeschätzt werde. Die Nordwest-Bahn war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Die Kritik an der Nordwest-Bahn häuft sich seit zwei Jahren nach Verspätungen und Zugausfällen. Fehlendes Personal hatte auch für Probleme auf anderen Strecken des Unternehmens geführt, die Linien zwischen Wilhelmshaven und Osnabrück sowie zwischen Bremen und Oldenburg betreibt. Nach einem Protest von Bürgermeistern und Landräten hatte der Betreiber Besserung gelobt.

Erst im September hatte auch die Bremer Landesregierung bei einem Krisengespräch mit der Nordwest-Bahn Verbesserungen gefordert. Besonders schlecht war die Lage der Regio-S-Bahn nach Bremen-Nord. Dem Unternehmen drohte auch dort eine Abmahnung. Inzwischen habe sich die Zahl der unplanmäßig ausgefallenen Züge durch ein neues Konzept deutlich verringert, sagte ein Sprecher des Bremer Umweltressorts am Mittwoch. Ob es noch zu einer Abmahnung komme, hänge vom weiteren Betriebsablauf ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.