• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Betrunkener Schnaps-Dieb schlägt um sich

31.01.2020

Wilhelmshaven Am Mittwoch gegen 14.30 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes in der Weserstraße in Wilhelmshaven einen Mann dabei, wie er von zwei Alkoholflaschen die Sicherungsetiketten entfernte und die Flaschen in die Innentaschen seiner Jacke steckte.

Als der 38-jährige Wilhelmshavener den Kassenbereich passierte ohne zu bezahlen, sprach der Mitarbeiter den Mann an, der dem Angestellten zunächst folgte. Plötzlich schlug er diesen aber und versuchte aus dem Markt zu fliehen. Nach einem kurzen Handgemenge brachte der Mitarbeiter den Ladendieb zu Boden und anschließend mit einem Kollegen bis zum Eintreffen der Polizei ins Büro des Marktes.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab einen Wert von 2,57 Promille, so dass er bis 22.30 Uhr von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Ladendiebstahls eingeleitet. Das Diebesgut verblieb im Geschäft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.