• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wilhelmshaven

Polizei Wilhelmshaven sucht diesen Mann

25.01.2020

Wilhelmshaven Nach einer räuberischen Erpressung sucht die Polizei in Wilhelmshaven mit einem Bild aus einer Videokamera nach dem Täter.

In der Nacht zum Montag, 20. Januar, hatte der unbekannte Mann gegen 2.30 Uhr den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Gökerstraße, Höhe Fichtestraße, betreten. Er bedrohte die 58 Jahre alte Angestellte mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Kasseninhaltes. Die Frau zog sich von der Kasse zurück, der Täter nahm das Geld und flüchtete in Richtung Hegelstraße. Die Angestellte blieb unverletzt.

Der Täter konnte entkommen. Da bisher keine Zeugenhinweise eingegangen sind, veröffentlicht die Polizei nun das Bild aus der Videoaufzeichnung.

Der Gesuchte soll zwischen 25 und 35 Jahren alt sein, aber älter wirken. Er ist etwa 1,65 Meter groß und von kräftiger Statur, sein Gesicht wird als „aufgeschwemmt“ und rundlich beschrieben. Die Haare des Täters waren dunkelblonde und kurz, er trug stark ausgeprägte Koteletten. Der Mann sprach gebrochenes Deutsch mit Akzent.

Wer sachdienliche Angaben machen kann, sollte sich bei der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0 melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.