• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Wintersport

Bergsma überrascht Kramer über 10 000 Meter

23.03.2013

Eisschnelllauf-Star Sven Kramer hat am Samstag in Sotschi seine erste Niederlage auf den langen Strecken bei einer Weltmeisterschaft einstecken müssen. Über 10 000 Meter musste der Niederländer die Überlegenheit seines Landsmannes Jorrit Bergsma anerkennen.

Bergsma war in 12:57,69 Minuten 2,02 Sekunden schneller als der 18-malige Weltmeister. Bronze ging durch Titelverteidiger Bob de Jong gleichfalls an die Niederlande, die damit den dritten WM-Dreifach-Erfolg für ihr Land auf der längsten Strecke nach 1997 und 2007 perfekt machten.

Kramer, der seit seinem Debüt 2007 noch kein WM-Rennen über 5000 und 10 000 Meter verloren hatte, verpasste damit die Chance, in der WM-Hierarchie zu Rekordweltmeisterin Gunda Niemann-Stirnemann aufzuschließen. Die Erfurterin hatte zwischen 1999 und 2001 insgesamt 19 WM-Titel erkämpft.

Die drei Deutschen kamen in die Top Ten. Marco Weber aus München wurde Siebter (13:24,20), der Erfurter Patrick Beckert lief in seinem ersten WM-Rennen über 10 000 Meter auf Rang acht (13:26,79). Moritz Geisreiter aus Inzell konnte wegen Magen-Darm-Problemen diesmal nicht an seine Top-Rennen anknüpfen und landete in 13:29,20 Minuten auf Platz zehn.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.