• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Wintersport Biathlon

Deutsches Haus wird zur Partyzone

20.02.2018

Das Deutsche Haus in Pyeongchang entwickelt sich mehr und mehr zur beliebten Party-Location. „Athleten können sich sehr gut quälen und haben eine entsprechende Ausdauer“, sagte Bronze-Rodler Sascha Benecken (28). Es werde „auf Tischen, Bänken, Schultern, der Bühne und teilweise auf dem Boden“ getanzt. Vor allem Ballermann-Songs und Après-Ski-Hits sind bei den deutschen Wintersportlern beliebt, etwa „Johnny Däpp“ von Lorenz Büffel oder „Saufen, morgens, mittags, abends“ von Ingo ohne Flamingo. Regelmäßig mischen sich auch Sportler aus anderen Nationen auf die Tanzfläche, etwa aus Österreich. Ein Schlagerlied verwundert textlich bei den Medaillenfeiern besonders: Wolfgang Petrys „Bronze, Silber und Gold hab’ ich nie gewollt“.

Nach seiner dramatischen Foto-Finish-Niederlage im Biathlon-Massenstart war Simon Schempp (29) ein gefragter Mann. Vor allem bei den weiblichen Südkoreanerinnen brach die „Schempp-Mania“ aus. Einige Volunteers im Pressezentrum umringten den Silbermedaillengewinner nach Ende der Presserunde und baten um ein Foto. Das klappte – auch weil sie zuvor mit Heike Gruner, deutsche Journalistin und im Biathlon-Center die Mixed-Zone-Supervisorin, zehn Minuten geübt hatten, herzlichen Glückwunsch auf Deutsch zu sagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.