• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Corona-Fall beim Bremer SV
Wackelt Pokal-Knaller gegen FC Bayern?

NWZonline.de Sport Weitere Wintersport Biathlon

Wintersport: Biathlon-König tritt auf ärztlichen Rat ab

04.04.2018

Simostranda Ole Einar Björndalen kämpfte immer wieder mit den Tränen, das Ende seiner Erfolgsgeschichte ging dem so coolen Norweger dann doch ziemlich nahe. „Ich hätte noch so gerne ein paar Jahre weitergemacht“, sagte „Mr. Biathlon“, als er am Dienstag sichtlich gerührt einen Schlussstrich unter seine einzigartige Karriere zog: „Freude und Motivation sind weiterhin ungebrochen.“

Mit 44 Jahren reicht das allein allerdings nicht mehr, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Denn der Sportler Björndalen ist nach acht Olympiasiegen, 20 WM-Titeln und 94 Weltcup-Erfolgen nicht mehr in der Lage, die jüngeren Skijäger zu bezwingen. Zudem plagten ihn zuletzt Herzrhythmusstörungen, mehr als 600 Wettkämpfe auf höchstem Niveau haben Spuren hinterlassen und setzten ihn im vergangenen Sommer dreimal außer Gefecht.

Der Familienmensch Björndalen will außerdem mehr Zeit mit Ehefrau Darja Domratschewa und der gemeinsamen Tochter Xenia verbringen.

Die Entscheidung ist nachvollziehbar, schließlich hatte Norwegens Volksheld mehr als zwei Jahrzehnte alles seiner Leidenschaft zum Biathlon untergeordnet. Seit seinem ersten Weltcup-Start am 18. März 1993 bis hin zum letzten Auftritt am 15. März dieses Jahres bestimmte der Drang zum Perfektionismus seinen Alltag. Die Gier nach Erfolgen wurde zum Markenzeichen des „Kannibalen“, der zudem einen Weltcup-Sieg als Langläufer feierte.

Eigenen Angaben zufolge besitzt Björndalen bereits zahlreiche Optionen für die Karriere nach der Karriere. Der scheidende Präsident Anders Besseberg vom Biathlon-Weltverband IBU brachte ihn als Nachfolger ins Gespräch, wahrscheinlicher aber ist ein Einstieg auf niedrigerer Ebene.

Nicolas Reimer Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.