• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Wintersport

Winterspiele: Was Sie über Olympia wissen müssen

07.02.2018

Pyeongchang Pyeongchang begrüßt die besten Sportler der Welt zu den 23. Olympischen Winterspielen. Südkorea ist nach den Sommerspielen in Seoul 1988 zum zweiten Mal Olympia-Gastgeber.

Wo liegen Pyeongchang und Wettkampfstätten?

Pyeongchang liegt in der nordöstlichen Provinz Gangwon. Der Ort dient nur als Namensgeber für die Spiele. Die Wettbewerbe finden in der umliegenden Bergregion und der Küstenstadt Gangneung statt. Im Olympia-Park in Gangneung gibt es die Arenen für Eishockey, Eisschnelllauf und Shorttrack, Eiskunstlauf und Curling. Etwa eine halbe Autostunde entfernt liegt das Dorf Alpensia mit Ski-Stadion, Sprungschanzen, Biathlon-Arena und Eisbahn. Die Ski-Pisten sind etwa 40 Minuten von Alpensia entfernt.

Ist Pyeongchang fit und das Wetter winterlich?

Der Gastgeber wirkt gut vorbereitet. Wettkampfstätten und Infrastruktur waren rechtzeitig fertig. Bei satten Minusgraden auch in Gangneung und in den Bergen sind die Bedingungen passend.

Was lässt sich Südkorea die Winterspiele kosten?

Das Gesamtbudget liegt bei etwa 10,17 Milliarden Euro. Sechs der zwölf Wettkampfstätten wurden neu gebaut. Um die Zuschauer schneller zu den Arenen zu bringen, wurde eine Trasse für einen Hochgeschwindigkeitszug vom Flughafen von Seoul bis nach Gangneung gebaut.

Wie viele Teilnehmer sind am Start?

Mehr als 2900 Wintersportler aus 92 Nationen sind dabei, so viele wie nie zuvor. Die größte Delegation kommt aus den USA, die 242 Athleten schicken. Die deutschen Farben werden von 154 Sportlern vertreten. Gastgeber Südkorea hat 144 Teilnehmer gemeldet.

Um wie viele Medaillensätze geht es??

Es fallen 102 Entscheidungen in 15 Sportarten – noch ein Rekord. Vor vier Jahren in Sotschi waren es 98. Neu im Programm sind vier Disziplinen: Massenstarts der Eisschnellläufer, Team-Event der Skirennfahrer, Mixed im Curling und Big-Air-Wettbewerb der Snowboarder. Der Parallel-Slalom der Snowboarder wurde indes gestrichen.

Was rechnet sich die deutsche Mannschaft aus?

Nach der Enttäuschung von Sotschi, als es statt der angepeilten 30 nur 19 Medaillen gab, soll es für das deutsche Team aufwärts gehen. Favoriten sind neben Schlittensportlern und Nordischen Kombinierern auch Biathletin Laura Dahlmeier, Skispringer Richard Freitag und Alpin-Ass Viktoria Rebensburg.

Ist Olympia nur etwas für Nachteulen ?

Vor allem die Fans der Skirennfahrer, von Snowboard und Freestyle werden auf Nachtschlaf verzichten müssen. Die meisten Entscheidungen fallen wegen der Zeitverschiebung von acht Stunden am frühen deutschen Morgen. Dagegen finden Biathlon, Rodeln, Bob, Skeleton Skispringern, Langlauf und Kombinierer am Vormittag und frühen Nachmittag statt.

Wo sind die Live-Bilder von Olympia zu sehen?

Die Olympia-Rechte liegen bei der Eurosport-Mutter Discovery. Im TV laufen Bilder von allen Wettbewerben bei Eurosport sowie beim Spartensender TLC und Pay-TV-Kanal Eurosport 2. Nach einer späten Einigung für Sublizenzen haben ARD und ZDF viele Entscheidungen live im Programm – bis auf Snowboard, Shorttrack, Eiskunstlauf und einige Eishockey-Partien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.