• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Wintersport Skispringen

Ski-Weltmeisterin Hölzl in bester Olympia-Form

30.11.2009

ASPEN /LAKE LOUISE /KUUSAMO Mit dem Schwung einer Weltmeisterin krönte sich Kathrin Hölzl zur „Eis-Königin“ von Aspen (USA). Im 95. Weltcuprennen war der Überraschungs-Weltmeisterin von Val d'Isère der Premierenerfolg geglückt – und gab ihr zu Beginn des Olympia-Winters viel Selbstvertrauen. „In dieser Saison ist mir wichtig, dass ich nicht immer nur um Platz sieben herum fahre, sondern wirklich Top bin. Und zwar konstant. Ganz besonders wichtig wäre das im Februar“, sagte Hölzl, die außer im Medaillenkampf auch bei der Entscheidung um die Riesenslalom-Kugel ein Wörtchen mitreden möchte. „Wir sind rundum zufrieden“, sagte DSV-Alpinchef Wolfgang Maier.

Susanne Riesch hat ihr erstes Podest im alpinen Ski-Weltcup nur knapp verpasst. Sie musste sich im Slalom mit dem vierten Rang, direkt vor ihrer Schwester Maria Riesch, begnügen. Der Sieg ging an die Tschechin Sarka Zahrobska.

Bei der Männer-Abfahrt im kanadischen Lake Louise, bei der Felix Neureuther auf Rang 43 seine Premiere in der Speedkonkurrenz beendete, gab es keine Punkte für den Deutschen Skiverband (DSV). Sieger wurde der Schweizer Didier Cuche.

Überschattet wurde der Nordamerika-Auftakt der Alpin-Elite von einem furchtbaren Sturz des US-Fahrers Thomas Lanning. Nach Auskunft des Arztes des US-Teams, Richard Quincy, hat sich Lanning einen Nackenwirbel gebrochen und das linke Knie ausgekugelt. Ob und wie stark die Gefäße in Mitleidenschaft gezogen worden sind, darüber wollte Quincy keine Auskünfte geben.

Der kanadische Ski-Rennläufer Manuel Osborne-Paradis hat beim Super-G einen Heimsieg gefeiert. Abfahrtsweltmeister John Kucera (Kanada) musste nach einem Sturz mit dem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden.

Der 18-jährige Pascal Bodmer sorgte im finnischen Kuusamo für das beste Weltcup-Resultat der deutschen Skispringer seit fast drei Jahren. Mit der Tagesbestweite von 141 Metern war er von Platz acht nach dem ersten Durchgang nach vorne geflogen und stand schließlich als Zweiter neben dem Skiflug-Weltrekordler Björn Einar Romören auf dem Podium.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.