• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Jade-Weser-Port schlägt mehr Container um

01.02.2017

Wilhelmshaven /Bremen Der Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven hat 2017 einen kräftigen Schub erlebt. Man habe im vergangenen Jahr am dortigen Containerterminal 481.720 Standardcontainer (TEU) umgeschlagen. Das bedeute ein Wachstum von 12,9 Prozent, teilte das Umschlagunternehmen Eurogate (Bremen) am Dienstag mit. Die Entwicklung in Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen sei „erfreulich“.

Denn damit schnitt Wilhelmshaven – von noch niedrigem Niveau aus – deutlich besser ab als andere Standorte. Insgesamt schlug die Eurogate Gruppe mit 14,6 (nur in Deutschland: 8,2) Millionen Containern in etwa nur die gleiche Menge um wie 2015. In Hamburg zählte Eurogate 2,3 Millionen TEU, in Bremerhaven 5,5 Millionen.

„Nachdem die erste Jahreshälfte 2016 vielversprechend begonnen hatte, wirkten sich in der zweiten Jahreshälfte die Turbulenzen der Schifffahrtsbranche“ aus, hieß es. Man schaue angesichts der Fusionen im Reedereisektor „mit Spannung und Zuversicht auf das vor uns liegende Jahr“, sagte der neue Eurogate-Chef Michael Blach. Eurogate sei mit seinen drei norddeutschen Terminalanlagen hervorragend auch für Großcontainerschiffe positioniert.

Weitere Nachrichten:

Eurogate