• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

6,88 Milliarden Dollar: Investorenlegende Buffett verdoppelt Quartalsgewinn

03.11.2018

Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett hat mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway einen kräftigen Gewinnsprung gemacht.

Ein florierendes Versicherungsgeschäft und niedrigere Steuern trugen dazu bei, dass das operative Ergebnis im dritten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert auf 6,88 Milliarden Dollar (6,04 Mrd Euro) verdoppelt wurde. Die Investmentholding teilte in Omaha (US-Bundesstaat Nebraska) zudem mit, eigene Aktien im Wert von 928 Millionen Dollar zurückgekauft zu haben.

Die Aktienrückkäufe sind eine Besonderheit - eigentlich steckt Buffett das viele überschüssige Geld von Berkshire Hathaway lieber in Firmenübernahmen. Der 88-Jährige sitzt aber weiterhin auf liquiden Mitteln von über 100 Milliarden Dollar, weshalb viele Aktionäre auf seinen nächsten großen Deal hinfiebern. Die gesamten Erlöse von Berkshire Hathaway legten im abgelaufenen Quartal um knapp sieben Prozent auf 63,45 Milliarden Dollar zu. Zu dem Konglomerat gehören an die 90 Unternehmen, hinzu kommen diverse Aktienpakete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.