Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Wintersonnenwende Alt-Pfadfinder halten Birkenheide die Treue


Pfadfinder-Gemütlichkeit am knisternden Lagerfeuer: Jung und Alt kamen in Birkenheide zur Wintersonnenwendfeier zusammen. Viele von ihnen – wie etwa der Bremer Hans „Henne“ Möller (vorn) – waren schon vor 60 Jahren hier. 
Hergen Schelling

Pfadfinder-Gemütlichkeit am knisternden Lagerfeuer: Jung und Alt kamen in Birkenheide zur Wintersonnenwendfeier zusammen. Viele von ihnen – wie etwa der Bremer Hans „Henne“ Möller (vorn) – waren schon vor 60 Jahren hier.

Hergen Schelling

Ganderkesee - Der kürzeste Tag des Jahres gab den Anlass für einen langen Nachmittag und Abend auf dem Pfadfindergelände in Birkenheide: Die Altpfadfindergilde vom Deutschen Jung-Ritter-Orden (DJRO) und die Pfadfinder vom Ganderkeseer Stamm Ganderik hatten am Sonnabend Mitglieder, Freunde und Nachbarn zur gemütlichen Runde unter freiem Himmel eingeladen, um die Wintersonnenwende zu feiern. Bei Gesprächen und Musik, Bratwurst und wärmenden Getränken verbrachten mehrere Dutzend Besucher trotz des eher unfreundlichen Wetters angenehme Stunden rund um das Lagerfeuer mitten im Wald.

Mit mystischen Ritualen oder völkischem Brauchtum habe diese Feier nichts gemein, beugte Christoph Mengel, Leiter des Stammes „Ganderik“ in der Pfadfinderschaft Nordmark, sogleich möglichen Missdeutungen vor. „Für uns Pfadfinder ist das einfach ein Anlass zu feiern“, erklärt er, „weil wir viel draußen unterwegs sind.“ Dass jetzt die Tage wieder länger werden, bedeute also, dass der Stamm wieder mehr unternehmen könne. „Ab jetzt geht’s wieder bergauf“, freut sich Mengel.

Aus der Jugendbewegung

Auch der Begriff „Deutscher Jung-Ritter Orden“ dürfe nicht zu falschen Vermutungen verleiten. Der Verband, der förmlich schon seit fast 40 Jahren nicht mehr existiert, habe nichts mit Rittertum oder Kapuzenträgern zu tun, sondern entstamme der bündnischen Jugendbewegung aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts und sei von Pfadfindern und Wandergruppen geprägt worden.

Die Männer und Frauen, die in jungen Jahren das Pfadfindertum gelebt haben, blieben nicht nur einander über Jahrzehnte verbunden, sondern auch dem Gelände in Birkenheide, auf dem sich seit 1927 die 1992 abgebrannte Jugendherberge befand. „Ich war schon in den 50er Jahren hier“, erzählt etwa Hans Möller aus Bremen, in Pfadfinderkreisen besser unter seinem Fahrtennamen „Henne“ bekannt. „Wir sind immer mit dem Zug bis Ganderkesee gefahren und dann zu Fuß hierher gelaufen.“ Schöne Erinnerungen habe er an die Zeltlager in Birkenheide mit viel Bewegung an der frischen Luft und Selbstversorgung am offenen Feuer.

Viele Altpfadfinder kommen Jahr für Jahr wieder zur Wintersonnenwende in Birkenheide zusammen. Der Nachwuchs vom Stamm „Ganderik“ war jetzt erstmals in größerer Zahl auch mit von der Partie. „Das sind für uns gute Kontakte“, sagt Christoph Mengel, der das 4,5 Hektar große Waldgelände vor zwei Jahren gekauft hat, um es für die Pfadfinderarbeit zu sichern.

Pflege der Nachbarschaft

Mengel verfolgt mit der Wintersonnenwendfeier aber noch einen weiteren Zweck: „Wir haben diesmal auch alle Nachbarn des Geländes eingeladen, um ihnen unsere Arbeit und die hiesigen Möglichkeiten vorzustellen“, erklärt der Stammesleiter. Denn auf ein gutes Verhältnis zu den Anrainern legen die Ganderkeseer Pfadfinder großen Wert. Schließlich hat Mengel mit dem Gelände noch viel vor. Seine Vision: „Irgendwann möchte ich hier wieder eine Jugendherberge aufbauen.“ Bis es dazu kommt, wird es aber wohl noch einige Sonnenwenden geben.

Hergen Schelling
Hergen Schelling Redaktion für den Landkreis Oldenburg (Leitung)
Artikelempfehlungen der Redaktion

Junge Landesbühne inszeniert „Unser Olympia“ Industriegeschichte am Originalschauplatz

Oliver Braun Roffhausen

Biogasanlage Trotz Energiekrise: Landwirt fackelt unfreiwillig Biogas ab und verbrennt stattdessen Erdgas für Hunderte Euro pro Tag

Aike Sebastian Ruhr Ihlow

Katzencafé „Café Cat“ in Jever Hier schmeckt der Kaffee „tierisch“ gut

Lorena Scheuffgen Jever

Gruppe FDP/Volt stellt Antrag Alte Ziegel Mosaikstein auf dem Weg zur Klimaneutralität in Oldenburg

Thomas Husmann Oldenburg

Bauausschuss in Schortens Bürger sollen sich an Fahrradkonzept beteiligen

Svenja Gabriel-Jürgens Schortens
Auch interessant