• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

INVESTITIONEN: „Alte Oldenburger“ investiert in Zukunft

12.09.2009

VECHTA Die private Krankenversicherung Alte Oldenburger (Vechta) investiert trotz der Unwägbarkeiten in der Gesundheitspolitik mutig in die Zukunft. „Wir möchten den Standort Vechta stärken und die Marke Alte Oldenburger weiter ausbauen“, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Joseph Schweer aus Oldenburg am Freitag vor rund 400 Gästen beim Richtfest für die neue Zentrale. Rund 15 Millionen Euro würden investiert.

Dies sei „ein wunderbarer Tag“, sagte Georg Hake, Vorstandsvorsitzender der Alte Oldenburger Krankenversicherung AG. Man habe das Projekt auf 23 000 Quadratmetern Grundstücksfläche über viele Jahre vorbereitet.

Der schmucke Neubau aus Stahlbeton und Bockhorner Klinkern, mit gewundenen Formen und lichtem Innenhof, soll 2010 rund 180 Mitarbeiter zusammenführen, die zurzeit auf fünf Gebäude verteilt sind. Das Gebäude sei geräumig, doch die Wege seien kurz, erläuterte die Architektin Birgit Bahlmann-Henckel vom Oldenburger Büro Göken + Henckel.

Die Alte Oldenburger, ein kleiner, aber in Vergleichen oft gut abschneidender Anbieter von Voll- und Zusatzversicherungen, ist stark gewachsen – binnen 25 Jahren von 30 auf 180 Mitarbeiter. Impulsgeber war einst die Sprengung der regionalen Vertriebsgrenzen. Zuletzt gaben neue Gesellschafter (VGH/Hannover und Landessparkasse zu Oldenburg) sowie eine Vertriebskooperation mit der AOK Schub. Diese Strukturen betonte der Vorstands-Chef der Alten Oldenburger Beteiligungsgesellschaft AG (Dach von Alter Oldenburger und Provinzial/Hannover), Dr. Ulrich Knemeyer, als Vorteil. Das Geschäft der privaten Krankenversicherer (PKV) sei sehr von der Politik abhängig. Er sei aber sicher, dass die PKV eine wichtige Rolle beim Umbau des Gesundheitssystems spielen werde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im ersten Halbjahr blieb die Gruppe auf Wachstumskurs. Die Beitragseinnahmen stiegen um 5,3 Prozent (Alte Oldenburger Krankenversicherung) bzw. 11,5 Prozent (Provinzial Kranken) auf 105 Millionen Euro, wie Vertriebs-Chef Andreas Dienst sagte.

In Aufsichtsgremien der Versicherungsgruppe sind aus der Region neben Schweer auch Martin Grapentin (LzO), Franz Thole (Öffentliche) sowie Manfred Göddeke vertreten.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.